Kurioser Vorfall in Sachsen: Kuh büxt aus und stürzt in Teich

Hochkirch - Am Donnerstagnachmittag ist eine Kuh in Hochkirch bei Bautzen ausgebüxt! Als Polizeibeamten das Tier auf der B6 antrafen, flüchtete das Vieh und stürzt in einen Teich.

Die flüchtige Kuh ist hier ganz links im Bild zu sehen. Hier war sie noch in der Herde. Aktuell ist sie auf der Flucht.
Die flüchtige Kuh ist hier ganz links im Bild zu sehen. Hier war sie noch in der Herde. Aktuell ist sie auf der Flucht.  © Polizeidirektion Görlitz

Auch die Feuerwehr kam der Kuh zur Hilfe, doch diese wollte keine Unterstützung annehmen. Wie die Polizeidirektion Görlitz gegenüber TAG24 mitteilte, habe sich die Kuh bloß noch mit ihrem Kopf über Wasser gehalten.

Bevor die Polizeibeamten und Feuerwehrleute eingreifen konnten, befreite sich die Kuh jedoch selbst aus dem Teich an der Karl-Marx-Straße, in den sie zuvor eingebrochen war und rannte in den angrenzenden Wald, berichtet die Polizeidirektion Görlitz.

Die Kuh sei zuvor von einer naheliegenden Weide entkommen.

246,6 Meter! Rekord-Windrad in Mittelsachsen setzt sich in Bewegung
Sachsen 246,6 Meter! Rekord-Windrad in Mittelsachsen setzt sich in Bewegung

Seither blieb die weitere Suche von dem Eigentümer und den Jägern erfolglos. Sollte die Kuh gesichtet werden, werde die Polizei den Besitzer informieren, damit dieser die Kuh einfangen könne. Sollte allerdings Gefahr bestehen, und das Tier bewege sich beispielsweise wieder auf der Fahrbahn, so werden auch Beamte eingreifen, teilte die Polizei gegenüber TAG24 mit.

Hinweise zum Aufenthaltsort der Kuh nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 035913560 entgegen.

Titelfoto: Polizeidirektion Görlitz

Mehr zum Thema Sachsen: