LernSax hat die Lacher auf seiner Seite: Instagram-Kanal spottet über Sachsens Lernplattform

Sachsen - Auch am dritten Tag des harten Lockdowns in Sachsen sieht es für die Nutzer der Online-Plattform LernSax nicht besser aus - doch immerhin bringt die digitale Misere guten Grund zum Lachen mit sich.

Schüler und Lehrer haben derzeit nur geringe Chancen, LernSax angemessen nutzen zu können. Im Netz machen sich viele User über das Portal lustig.
Schüler und Lehrer haben derzeit nur geringe Chancen, LernSax angemessen nutzen zu können. Im Netz machen sich viele User über das Portal lustig.  © seewhatmitchsee/123RF, Screenshot LernSax / Instagram @lernsax

Das sächsische Kultusministerium sieht nach wie vor einen Hackerangriff als Ursache für die häufigen Ausfälle.

In einem Blogbeitrag heißt es: "In Zeiten von Schulschließungen entdecken Hacker offenbar Lernplattformen als neues Geschäftsfeld. So kam es gestern zu einem sogenannten DDoS-Angriff auf eine große überregional agierende Lernplattform."

Viele Nutzer bezweifeln jedoch, dass das betroffene Rechenzentrum in Karlsruhe Opfer einer Cyberattacke wurde. Sie vermuten stattdessen nicht ausreichende Serverkapazitäten und Inkompetenz in den Behörden.

Sachsens Corona-"Prophet" erwartet diesen Herbst eine noch höhere Infektionswelle
Sachsen Sachsens Corona-"Prophet" erwartet diesen Herbst eine noch höhere Infektionswelle

Auf Instagram wurde mittlerweile der Kanal "Lernsax Memes" eröffnet. Mittels Fotomontagen, die mit kurzen prägnanten Texten versehen sind - sogenannte Memes - wird dort über die Website gelacht und gespottet.

"Sehr professionelle Lernplattform für unsere hochdigitalisierten Schulen und qualifizierten Lehrkräfte", heißt es ironisch.

So nehmen die Beiträge etwa Bezug auf die vermeintlichen Hacker, stellen veraltete Server ins Rampenlicht und machen deutlich, dass man auch ganz einfach die Video-Software Zoom als Alternative für den Fernunterricht hätte verwenden können.

Auch Facebook- und Twitter-Nutzer haben ihren Spaß. So ist bereits der Hashtag #LernSucks im Umlauf.

LernSax wird zum Internet-Trend: Instagram-Kanal macht sich über Sachsens Lernplattform lustig

Das Landeskriminalamt Baden-Württemberg hat inzwischen Ermittlungen zur DDoS-Attacke aufgenommen.

Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (45) versprach, dass für das Rechenzentrum in Karlsruhe ein zusätzliches Schutzsystem aufgebaut wird.

Titelfoto: seewhatmitchsee/123RF, Screenshot LernSax / Instagram @lernsax

Mehr zum Thema Sachsen: