Mädchen (7) kommt nicht von der Schule nach Hause: Polizeieinsatz!

Taucha - Ein Schock für wohl jeden Elternteil: Am Donnerstag musste eine Mutter aus Taucha (im Landkreis Nordsachsen) die Polizei informieren, weil ihr Kind nicht aus der Schule nach Hause gekommen war.

Die vermisste Schülerin war in den falschen Bus eingestiegen - und dort glücklicherweise nur auf wohlwollende Menschen gestoßen. (Symbolbild)
Die vermisste Schülerin war in den falschen Bus eingestiegen - und dort glücklicherweise nur auf wohlwollende Menschen gestoßen. (Symbolbild)  © 123RF/Cathy Yeulet

Laut einem Polizeibericht vom Freitag hatte die Mutter gegen 16 Uhr die Polizei alarmiert, die in Rücksprache mit verschiedenen Behörden sofort mit Suchmaßnahmen nach dem siebenjährigen Mädchen begann.

Nach etwa einer Stunde gab es dann die Erlösung für die Eltern der Schülerin: Eine Busfahrerin brachte das Mädchen nach Hause.

Das Kind war versehentlich in den falschen Bus gestiegen - an einer Endhaltestelle sprach ein Busfahrer sie an und dieser fuhr sie bis zur nächsten Haltestelle in Richtung ihrer Wohnanschrift.

Nach 50. Einbruch hörte er auf zu zählen: Unternehmer schon wieder beklaut
Sachsen Nach 50. Einbruch hörte er auf zu zählen: Unternehmer schon wieder beklaut

Dort übergab er sie an eine weitere Busfahrerin, die die Siebenjährige schließlich bis zur Haustür brachte.

"Die Polizei bedankt sich bei allen Mithelfenden und insbesondere bei den beiden aufmerksamen Busfahrern", hieß es in einer Mitteilung der Polizeibehörde.

Titelfoto: 123RF/Cathy Yeulet

Mehr zum Thema Sachsen: