Mit einem Rekord: So war der (heiße) Sommer 2023 in Sachsen

Leipzig/Offenbach - Trotz der zum Teil verregneten Ferien ist der Sommer in Sachsen unterm Strich sehr sonnig und warm gewesen.

Der Sommer in Sachsen fiel im Jahr 2023 sehr sonnig und warm aus.
Der Sommer in Sachsen fiel im Jahr 2023 sehr sonnig und warm aus.  © Jan Woitas/dpa

Laut der Sommerbilanz des Deutschen Wetterdienstes (DWD) lag die Temperatur im Mittel bei 18,5 Grad Celsius - 2 Grad über dem Wert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990 (16,5 Grad).

Die Sonne zeigte sich im Juni, Juli und August 705 Stunden und lag damit deutlich über ihrem Soll von 609 Stunden. Zugleich fiel der Niederschlag mit 235 Litern pro Quadratmeter leicht überdurchschnittlich aus (Referenzwert: 222 Liter pro Quadratmeter).

Einen Rekord heimste Sachsen am 3. Juni ein. In Sohland an der Spree sei an dem Tag mit minus 0,7 Grad die bundesweit niedrigste Temperatur des Sommers gemessen worden, teilte der DWD am Mittwoch mit.

Tipps und Tricks von MDR-Gartenprofi in neuem Buch!
Sachsen Tipps und Tricks von MDR-Gartenprofi in neuem Buch!

Laut Wetterdienst war der Sommer 2023 der 27. zu warme Sommer in Folge. Das Temperaturmittel habe deutschlandweit mit 18,6 Grad um 2,3 Grad über dem Wert der Referenzperiode (16,3 Grad) gelegen. Die Sonnenscheindauer betrug 720 Stunden und es wurden 270 Liter Regen pro Quadratmeter gemessen.

Der DWD wertete für die Bilanz die Daten seiner rund 2000 Messstationen aus. Die Werte seien noch vorläufig. Die für die letzten zwei Augusttage verwendeten Daten basierten auf Prognosen.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa

Mehr zum Thema Sachsen: