BMW-Fahrer flüchtet nach Unfall und liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Treuen - Verkehrssünder auf der A72 im Vogtland unterwegs!

Ein BMW-Fahrer lieferte sich im Vogtland eine waghalsige Verfolgungsfahrt mit der Polizei. (Symbolbild)
Ein BMW-Fahrer lieferte sich im Vogtland eine waghalsige Verfolgungsfahrt mit der Polizei. (Symbolbild)  © Daniel Karmann/dpa

Wie die Polizei mitteilte, war am späten Donnerstagvormittag ein Renault-Fahrer (70) auf der A72 in Richtung Chemnitz unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Treuen und Reichenbach überholte er auf der linken Fahrspur einen Lkw.

Von hinten näherte sich mit sehr hoher Geschwindigkeit ein weißer BMW, der sich zwischen dem Renault und der Mittelleitplanke vorbei drängelte. Dabei kam es zur Berührung beider Autos.

Der BMW-Fahrer fuhr einfach weiter. Die Autobahnpolizei wollte ihn kontrollieren, jedoch flüchtete der Fahrer und es startete eine Verfolgungsfahrt.

Drohung mit Haftbefehl: Verbraucherschützer warnen vor Fake-Polizeischreiben!
Vogtland Drohung mit Haftbefehl: Verbraucherschützer warnen vor Fake-Polizeischreiben!

"Der Fahrer versuchte dabei, in äußerst waghalsiger und verkehrsgefährdender Weise der Polizei zu entkommen. Der BMW fuhr an der Anschlussstelle Stollberg-West von der Autobahn ab und konnte schließlich kurz danach durch die Beamten in Höhe einer Tankstelle gestoppt werden", heißt es weiter.

Der 30-jährige Pole stand offenbar unter dem Einfluss von Drogen. Seinen Führerschein musste er abgeben. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs in Verbindung mit verbotenem Straßenrennen und Unfallflucht ermittelt.

Zeugenhinweise zum Geschehen nimmt das Autobahnpolizeirevier in Reichenbach unter der Telefonnummer 03765 500 entgegen.

Titelfoto: Daniel Karmann/dpa

Mehr zum Thema Vogtland: