Nach der Tat wollte er sich selbst töten: Elektrohändler soll seine Ehefrau getötet haben

Plauen - "Schlimm genug, wenn ein Mensch stirbt, aber unter solchen Umständen ..." Michael Kober (66) ist sichtlich schockiert - normalerweise bringt den professionellen Tatortreiniger nichts so schnell aus der Fassung. Von seinem Innenhof schaut er bedrückt auf das mintgrüne Nachbarhaus in einer ruhigen Siedlung im Süden von Plauen. Hier soll Gert J. (63) am Sonntag seine Frau Silvia (63) umgebracht haben.

In der Talsperre Pöhl griff die Wasserrettung den Plauener Gert J. (63) auf: Ihm wird vorgeworfen, seine Frau Silvia (63) umgebracht zu haben.
In der Talsperre Pöhl griff die Wasserrettung den Plauener Gert J. (63) auf: Ihm wird vorgeworfen, seine Frau Silvia (63) umgebracht zu haben.  © DPA

Gert J. soll sich laut Nachbarn schon seit Jahren merkwürdig verhalten haben. Seine Frau und ihn habe man nie zusammen angetroffen: "Man hat sich gegrüßt. Das war dann aber auch schon alles."

Nach der Tat meldete sich der Inhaber eines Elektrogeschäftes bei der Polizei: Er habe seine Ehefrau getötet. Er selbst wolle sich von der Mauer der Talsperre Pöhl stürzen. Die Wasserwacht fand den Mann tatsächlich wenig später in dem Gewässer - unverletzt.

In schweren, kleinen Schritten tippelte der Vater zweier Söhne am Montag zu seiner Haftrichtervorführung. Die Polizisten mussten ihm aus dem Wagen helfen, seine Füße einem nach dem anderen auf den Boden stellen.

Gericht entscheidet: Wahlplakate der "Partei" bleiben hängen
Vogtland Nachrichten Gericht entscheidet: Wahlplakate der "Partei" bleiben hängen

Vor dem Haftrichter wiederholte er sein Geständnis nicht. Das Amtsgericht Zwickau schickte ihn nicht in Untersuchungshaft, sondern in die forensische Psychiatrie nach Leipzig.

Schweren Schrittes wird J. zum Haftrichter geführt: Dieser schickt den 63-Jährigen in die Psychiatrie.
Schweren Schrittes wird J. zum Haftrichter geführt: Dieser schickt den 63-Jährigen in die Psychiatrie.  © Petra Hornig
Noch in der Tatnacht bergen Polizisten den Leichnam von Silvia J.
Noch in der Tatnacht bergen Polizisten den Leichnam von Silvia J.  © Ellen Liebner
Nachbar Michael Kober (66) ist schockiert.
Nachbar Michael Kober (66) ist schockiert.  © Ellen Liebner

Dass der 63-Jährige seine Frau erdrosselt hat, konnte die Polizei am Montag nicht bestätigen. Laut einer Sprecherin findet am Dienstag die Obduktion von Silvia S. statt. Erst dann könne Auskunft über die Todesumstände gegeben werden.

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten: