Zufahrt seit halbem Jahr gekappt: Vogtland-Bahnhof bekommt endlich eine neue Brücke

Jocketa - Seit November 2022 ist die kleine Siedlung Barthmühle bei Pöhl vom Bahnhof abgeschnitten. Die Straßenbrücke über die Weiße Elster musste aufgrund ihres maroden Zustands gesperrt werden. Nun ist eine Lösung in Sicht: Die Deutsche Bahn greift dem Vogtlandkreis unter die Arme.

Derzeit ist die Brücke in Barthmühle gesperrt. Fahrgäste kommen nicht vom Parkplatz zum Bahnhof.
Derzeit ist die Brücke in Barthmühle gesperrt. Fahrgäste kommen nicht vom Parkplatz zum Bahnhof.  © Ellen Liebner

"Die Deutsche Bahn plant, den Bahnübergang am Bahnhof Barthmühle bei Jocketa umzubauen, und wird in diesem Zuge auch die momentan gesperrte Straßenbrücke im Auftrag des Vogtlandkreises neu errichten", teilte eine Bahn-Sprecherin mit.

Freuen dürfen sich besonders Anwohner, Fahrgäste und Touristen, die aktuell nicht vom Parkplatz zum Bahnhof gelangen.

Die Bahn will zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Unweit von Barthmühle realisiert das Unternehmen mit der Sanierung der Elstertalbrücke gerade ein Mega-Projekt. Eine intakte Straßenbrücke könnte die Baustellenzufahrt deutlich erleichtern.

Tödlicher Unfall im Vogtland: Mazda-Fahrer stirbt nach Frontalcrash
Vogtland Tödlicher Unfall im Vogtland: Mazda-Fahrer stirbt nach Frontalcrash

Aufgrund der Nähe und der geballten Brückenbau-Expertise vor Ort könnten Synergien geschaffen werden. "Deshalb hat die Deutsche Bahn dem Kreis angeboten, ihr Know-how in diesem Bereich zur Verfügung zu stellen", so Elke Hering, Gesamtprojektleiterin für die Elstertalbrücke.

Bis Ende 2024 soll die neue Straßenbrücke stehen, ein Jahr später der neue Bahnübergang fertig werden.

Titelfoto: Ellen Liebner

Mehr zum Thema Vogtland: