Online-Handel wächst: Lagerhelfer in Sachsen besonders gesucht

Leipzig/Gütersloh - Der Boom der Logistik-Branche spiegelt sich in Sachsen auch auf dem Arbeitsmarkt wieder. Laut dem Job-Monitor der Bertelsmann-Stiftung wurde im vorigen Jahr in Stellenanzeigen im Freistaat am häufigsten nach Mitarbeitern in der Lagerwirtschaft gesucht.

Lagerhelfer werden in Sachsen seit Beginn der Pandemie händeringend gesucht.
Lagerhelfer werden in Sachsen seit Beginn der Pandemie händeringend gesucht.  © Gregor Fischer/dpa

Demnach wurden rund 13.900 Mal Helfer in der Branche gesucht, dazu kamen knapp 8900 Anzeigen für Fachkräfte in dem Bereich. Auch schon im Jahr 2021 war Helfer in der Lagerwirtschaft der am häufigsten ausgeschriebene Job.

Sachsen liegt damit im bundesweiten Trend: Eine Auswertung von rund 45 Millionen online geschalteten Stellenanzeigen der Jahre 2019 bis 2023 ergab, dass Mitarbeiter in der Lagerwirtschaft in 162 von 401 Kreisen in Deutschland auf Platz eins der Stellengesuche standen.

Die Corona-Pandemie hatte den Online-Handel wachsen lassen - und damit auch den Bedarf von Arbeitskräften in den Bereichen Logistik, Spedition und Verpackung.

Saison vorbei: Sachsens Spargelbauern ziehen Bilanz
Sachsen Saison vorbei: Sachsens Spargelbauern ziehen Bilanz

Die Bertelsmann Stiftung hat die Auswertung am Donnerstag in Gütersloh veröffentlicht. Die Studie lag der dpa vorab vor.

Auf Platz zwei der am häufigsten ausgeschriebenen Stellen landeten in Sachsen Reinigungskräfte (rund 10.900 Anzeigen), gefolgt von Büro- und Sekretariatsfachkräften (10.800 Anzeigen) sowie Verkäuferinnen und Verkäufer (knapp 10.000 Anzeigen).

Titelfoto: Gregor Fischer/dpa

Mehr zum Thema Sachsen: