Verbraucherzentrum warnt: Kosten für Pflegeheim-Bewohner steigen weiter

Leipzig - Das Sächsische Verbraucherzentrum warnt vor unrechtmäßigen Gebührenerhöhungen im Pflegebereich.

Viele Pflegeheimbewohner haben Probleme, die Eigenanteile ihrer Versorgung stemmen zu können.
Viele Pflegeheimbewohner haben Probleme, die Eigenanteile ihrer Versorgung stemmen zu können.  © Christoph Schmidt/dpa

Momentan würden unzählige Bewohner von stationären Pflegeeinrichtungen oder deren Betreuungspersonen Schreiben erhalten, in denen Entgelterhöhungen und damit steigende Eigenanteile angekündigt werden.

Wie das Verbraucherzentrum weiß, werden teilweise sogar mehrere Hundert Euro mehr gefordert.

"Doch nicht alle Entgelt-Erhöhungen sind rechtmäßig und begründet", so die Rechtsexperten in einer Pressemitteilung vom Mittwoch. Deshalb sollen Betroffene - besonders wenn sie die Gefahr laufen, ihre Eigenanteile nicht mehr aus eigenen Mitteln begleichen zu können - die Post ganz genau prüfen.

Frau klaut EC-Karte und hebt Batzen Geld ab: Polizei Görlitz jagt Diebin
Sachsen Frau klaut EC-Karte und hebt Batzen Geld ab: Polizei Görlitz jagt Diebin

Es wird deshalb geraten, sich bereits vor einem Umzug in eine Pflegeeinrichtung bei der Verbraucherzentrale beraten zu lassen.

Bei den Terminen, welche online oder telefonisch unter 03416962929 buchbar sind, werden die Heimverträge dann ganz genau unter die Lupe genommen und unrechtmäßige Erhöhungen unter Umständen abgeschmettert.

Titelfoto: Christoph Schmidt/dpa

Mehr zum Thema Sachsen: