"Hallo Freiheit": Designerin aus Zwickau will Friedenstauben drucken

Zwickau - Seit fünf Jahren ist die Zwickauerin Janett Fischer (42) mit ihrem Modelabel "Lotta + Pepe" auf dem Markt. Nun arbeitet sie an einer neuen Kollektion.

In Handarbeit bedruckt Janett Fischer (42) im Zwickauer Atelier ihre Stoffe.
In Handarbeit bedruckt Janett Fischer (42) im Zwickauer Atelier ihre Stoffe.  © Ralph Kunz

Sie begann mit personalisierten Kissen für Babys, später gab es ihre selbst entworfenen Prints und Muster auch auf T-Shirts und Sweatern. Der Vertrieb läuft hauptsächlich online. Aktuell arbeitet die Diplom-Designerin an ihrer neuen Kollektion: "Salut liberté - hallo Freiheit".

"Es ist für mich mehr als nur eine Kollektion", sagt Janett Fischer. "Schon beim Aussprechen macht sich in mir ein unbeschreiblich schönes Lebensgefühl breit. Ich möchte mit meiner Mode vergessene Werte wieder zurück in die Herzen bringen, für eine Welt voller Liebe, Wertschätzung und Vertrauen."

Die Idee dazu entstand, als der Ukraine-Krieg begann. "Aber nicht nur das Thema hat mich beschäftigt, sondern auch die Pandemie der vergangenen zwei Jahre. Und: Mode ist eben mein Werkzeug, bestimmte Themen anzusprechen", erklärt sie.

Unfall auf Parkplatz in Zwickau: Rentner zwischen zwei Autos eingeklemmt
Zwickau Unfall auf Parkplatz in Zwickau: Rentner zwischen zwei Autos eingeklemmt

Um die Kollektion, deren Hauptmotiv eine Friedenstaube ist, auf den Markt zu bringen, benötigt Janett Fischer 5500 Euro, die sie mit einer Crowdfunding-Aktion finanzieren möchte.

Janett Fischer (42) will mit ihrer Mode vergessene Werte zurück in die Herzen bringen.
Janett Fischer (42) will mit ihrer Mode vergessene Werte zurück in die Herzen bringen.  © Ralph Kunz
In der Kulturweberei Seilerstraße kann die Unternehmerin ihren kreativen Ideen freien Lauf lassen kann. Dort entstanden auch ihre Entwürfe.
In der Kulturweberei Seilerstraße kann die Unternehmerin ihren kreativen Ideen freien Lauf lassen kann. Dort entstanden auch ihre Entwürfe.  © Ralph Kunz

"Es ist eine Art Vorbestellung erster Teile der Kollektion im Internet unter startnext.com/hallofreiheit - nach erfolgreichem Abschluss des Crowdfunding werden die Teile produziert und man bekommt sie nach Hause geschickt."

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Zwickau: