Schwerer Unfall überschattet Rad-Meisterschaft auf dem Sachsenring

Hohenstein-Ernstthal - Auf dem Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal fanden am Sonntag die deutschen Straßenradmeisterschaften statt. Das Rennen der Frauen wurde von einem schweren Unfall überschattet.

Das Rennen der Frauen wurde von einem schweren Unfall überschattet.
Das Rennen der Frauen wurde von einem schweren Unfall überschattet.  © Andreas Kretschel

Eine Sportlerin stürzte am Sonntagmorgen beim Rennen der Frauen. 

Sie wurde verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Wie schwer die Verletzungen sind, ist derzeit nicht bekannt. Während heftiger Regengüsse kam es vor allem in den Kurven immer wieder zu Stürzen.

Den Sieg bei den Damen sicherte sich nach 96 Kilometern Ex- Weltmeisterin Lisa Brennauer (32) und verteidigte damit ihren Titel aus dem Vorjahr. 

Sie siegte vor Charlotte Becker und Tanja Erath. Für die 32-jährige Allgäuerin ist es bereits der dritte Meistertitel im Straßenrennen. "Das war alles andere als einfach. Meine Teamkolleginnen haben viel für mich gearbeitet. Ich bin froh, dass wir es geschafft haben", sagte Brennauer,

Bei den Männern gewann überraschen Marcel Meisen.

 Auf Platz zwei kam Marcel Ackermann, der eigentlich als Favorit auf dem Sachsenring ins Rennen ging. Dritter wurde Alexander Krieger, ein Teamkollege von Meisen beim Rennstall Alpecin-Fenix. "Cool bleiben, und auf die eigenen Stärken vertrauen. Ich wusste, dass mir der Regen liegt. Auch der Anstieg vor dem Ziel kam mir entgegen. Ich habe gleich gemerkt, dass ich einen guten Punch habe. Ich habe die Corona-Zeit ganz gut genutzt", sagte Überraschungssieger Meisen.

Am Sonntag fanden auf dem Sachsenring die Deutschen Meisterschaften im Straßenradfahren statt.
Am Sonntag fanden auf dem Sachsenring die Deutschen Meisterschaften im Straßenradfahren statt.  © Andreas Kretschel

Eigentlich sollten die Deutschen Meisterschaften im Juni in Stuttgart ausgetragen werden. Wegen der Coronabedingten Absage sprang der Sachsenring, wo die schon die Meisterschaften 2019 stattfanden, als Ausrichter ein.

Die Rennen fanden unter strikten Corona-Regeln statt. So waren nicht mehr als 1000 Zuschauer zugelassen und die Fahrer mussten außerhalb des Rennens einen Mundschutz tragen.

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0