Nach rätselhaftem Fall mit Schwerverletztem in Zwickau: Polizei wertet Videomaterial aus

Zwickau - Nachdem am Montagabend ein Mann mit lebensbedrohlichen Verletzungen in Zwickau auf der Leipziger Straße gefunden wurde, gibt es Licht in dem bisher rätselhaften Fall.

In der Nähe der Straßenbahn-Endhaltestelle Pölbitz lag ein lebensbedrohlich verletzter Mann (71) auf der Straße.
In der Nähe der Straßenbahn-Endhaltestelle Pölbitz lag ein lebensbedrohlich verletzter Mann (71) auf der Straße.  © Ralph Kunz

Ermittler konnten die Aufnahmen einer Videokamera aus einer Straßenbahn auswerten.

Die Bahn wartete an der Endhaltestelle Pölbitz an dem Abend, als der Mann auf der Straße lag.

Der 71-Jährige war vom Gehweg der Haltestelle aus noch unklarer Ursache rückwärts auf die Straße gefallen.

Panzerfäuste am sanierten Schacht in Mülsen entdeckt
Zwickau Panzerfäuste am sanierten Schacht in Mülsen entdeckt

Ein Lkw-Fahrer (39) bremste sofort ab, kam allerdings entgegen erster Annahmen nicht rechtzeitig zum Stehen, sondern schob den Senior noch einige Meter auf der regennassen Straße vor den Rädern her.

Gegen den Tschechen wurde nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Zwickau: