Nach Unfall auf A4: Rentner fährt auf Felge weiter

Meerane - Ein 79-Jähriger hat nach einem Unfall auf der A4 bei Meerane (Landkreis Zwickau) seine Fahrt auf der Felge fortgesetzt.

Der Rentner fuhr mit seinem VW nur noch auf der Felge.
Der Rentner fuhr mit seinem VW nur noch auf der Felge.  © Polizei

Wie die Polizei mitteilte, demolierte der Mann in der Nacht zum Montag in Richtung Erfurt sein Fahrzeug im Baustellenbereich.

Er stieß auf Höhe der Anschlussstelle Meerane gegen mehrere beleuchtete Baken und dann gegen die Betonschutzplanke.

Das brachte ihn alles nicht davon ab, seine Fahrt fortzusetzen. Am Unfallort hinterließ er mehrere Fahrzeugteile.

Tödlicher Unfall: VW-Fahrer knallt gegen Mast und stirbt
Zwickau Tödlicher Unfall: VW-Fahrer knallt gegen Mast und stirbt

Polizisten bemerkten kurze Zeit später auf der S289 einen VW, der auf der kompletten rechten Fahrzeugseite auf der Felge fuhr. Sie stoppten das Auto auf Höhe eines Kreisverkehrs.

Der Führerschein des Seniors wurde sichergestellt. Er muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Bei dem Unfall im Bereich der Baustelle entstand Sachschaden in Höhe von 2500 Euro. Noch ist unklar, wie hoch der Sachschaden ist, den der Rentner hinterließ, als er einige Kilometer auf der Felge zurücklegte.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Zwickau: