Probealarm in Zwickau: Hier heulen heute die Sirenen

Zwickau - Am heutigen Mittwoch findet in Zwickau ein Probealarm statt. Grund dafür sind drei neue Sirenen.

Um 15 Uhr heulen in Zwickau die Sirenen. (Symbolbild)
Um 15 Uhr heulen in Zwickau die Sirenen. (Symbolbild)  © Patrick Pleul/dpa

Wie die Stadt mitteilte, wurden die neuen elektronischen Sirenen auf Gebäuden in der Lasanstraße und der Bahnhofstraße 6 sowie auf der Pestalozzioberschule installiert.

"Damit können im Ereignisfall die Bürger in den bevölkerungsreichen Stadtteilen der Bahnhofs- und der Nordvorstadt noch besser gewarnt werden", heißt es in der Mitteilung der Stadt.

Die Kosten für die drei neuen Anlagen betrugen knapp 35.000 Euro, davon wurden 32.000 Euro vom Freistaat Sachsen gefördert. Insgesamt besitzt Zwickau nun 40 Sirenen, davon 22 elektronische Anlagen sowie 18 herkömmliche Feuerwehrsirenen.

Sächsischer Graffiti-Künstler Tasso zaubert gruseliges Motiv
Zwickau Sächsischer Graffiti-Künstler Tasso zaubert gruseliges Motiv

Dabei haben die elektronischen Systeme große Vorteile: So können neben den üblichen Warnsignalen auch Sprachmitteilungen gesendet werden. Dafür können vorgefertigte Audio-Dateien genutzt oder individuelle Ansagen in der integrierten Rettungsleitstelle gesprochen werden. Außerdem verfügen sie über eine interne Stromversorgung und können bei einem Stromausfall noch drei weitere Tage genutzt werden.

Alle Sirenen werden am heutigen Mittwoch um 15 Uhr getestet. Zu hören ist dann das landeseinheitliche Signal für einen Probealarm: ein zwölf Sekunden dauernder Heulton. Die elektronischen Systeme senden außerdem eine Sprachansage.

Auch in Zukunft werden alle Sirenen in Zwickau immer am zweiten Mittwoch im Quartal getestet. Der Probealarm der Feuerwehrsirenen erfolgt monatlich am zweiten Mittwoch.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa

Mehr zum Thema Zwickau: