Stauchaos auf A72: Autobahn nach Unfall gesperrt

Zwickau - Stauchaos am Mittwochmorgen auf der A72!

Am Mittwochmorgen ist ein Überholmanöver auf der A72 schief gegangen. Die Autobahn musste nach dem Unfall voll gesperrt werden.
Am Mittwochmorgen ist ein Überholmanöver auf der A72 schief gegangen. Die Autobahn musste nach dem Unfall voll gesperrt werden.  © Andreas Kretschel

Gegen 7 Uhr war auf der A72 in Höhe der Anschlussstelle Zwickau-Ost (Fahrtrichtung Leipzig) ein Überholmanöver schiefgegangen.

Wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage mitteilte, wollte ein Opel (Fahrer: 51) einen LKW überholen und übersah dabei beim Spurwechsel einen Ford (Fahrer 20). Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen.

"Durch den Aufprall erlitten die beiden Fahrenden sowie die 23-jährige Beifahrerin im Ford leichte Verletzungen und wurden ambulant behandelt", teilte die Polizei am Mittwochnachmittag mit.

Sie leidet an der Schmetterlingskrankheit: Trabi-Fan will Käthe (4) helfen
Zwickau Sie leidet an der Schmetterlingskrankheit: Trabi-Fan will Käthe (4) helfen

Da das Trümmerfeld recht groß war und sich auf einer Strecke von etwa 150 Metern erstreckte, musste die Autobahn für mehr als eine Stunde komplett gesperrt werden. Es gab einen mehrere Kilometer langen Stau.

Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Freiwillige Feuerwehr Wildenfels mit zwei Fahrzeugen im Einsatz. Die Kameraden leuchteten die Unfallstelle aus und sicherten sie ab.

Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden liegt bei rund 50.000 Euro.

Erstmeldung vom 11. Januar um 8.42 Uhr, aktualisiert um 14 Uhr.

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Zwickau: