24. traditionelles Entenrennen: 2500 Gummienten werden in Fleet gekippt

Glückstadt - In Glückstadt (Schleswig-Holstein) waren am Freitagabend die Gummienten los. 2500 Badetierchen schwammen im Rahmen der 57. Glückstädter Matjeswochen (13.-16. Juni) um die Wette.

Pünktlich um 18.01 Uhr wurden die 2500 Gummienten unter den wachsamen Augen von Hunderten Zuschauern in den Süderfleet gekippt.
Pünktlich um 18.01 Uhr wurden die 2500 Gummienten unter den wachsamen Augen von Hunderten Zuschauern in den Süderfleet gekippt.  © TAG24/Nora Petig

Glückstadts Bürgermeister Rolf Apfeld eröffnete das Entenrennen und zählte mithilfe des Publikums den Start runter.

"Gestern haben wir unser Fest begonnen. Ich denke, mit dem heutigen Event, dem 24. Entenrennen, haben wir das nächste Highlight", so Apfeld kurz vorm Start. "Das Wetter spielt auch mit. Die Enten werden nur von unten nass und wir nicht von oben."

Pünktlich um 18.01 Uhr wurden die Badetiere dann auch schon unter dem Jubel zahlreicher Besucher von einem Radlader in den Süderfleet gekippt.

Kind (5) mit Verbrennungen von Segelschiff gerettet
Schleswig-Holstein Kind (5) mit Verbrennungen von Segelschiff gerettet

Da es sich um ein stehendes Gewässer handelt, brauchten die Enten allerdings die Unterstützung der Jugendfeuerwehr Glückstadt - die ihnen mithilfe von zwei Schläuchen ordentlich Dampf/Wasser unterm Entenpopo machten und so für Strömung im Fleet sorgten - um überhaupt ans Ziel zu gelangen.

Verirrte Enten wurden dank zweier Helfer, die hinter den Rennteilnehmern durchs Wasser wateten, wieder auf den richtigen Kurs gebracht.

Die Jugendfeuerwehr sorgte dafür, dass die Enten auch durch den Süderfleet schwimmen konnten.
Die Jugendfeuerwehr sorgte dafür, dass die Enten auch durch den Süderfleet schwimmen konnten.  © TAG24/Nora Petig
Zwei Helfer brachten die Badetiere immer wieder auf den richtigen Kurs.
Zwei Helfer brachten die Badetiere immer wieder auf den richtigen Kurs.  © TAG24/Nora Petig

Hauptgewinn: Ein Balkonkraftwerk!

Die 2500 Gummitiere im En(t)spurt
Die 2500 Gummitiere im En(t)spurt  © TAG24/Nora Petig

Als Erste durchs Ziel schwamm dann jedoch kein gelbes Gummitier, sondern eine echte kleine Ente, die eher versehentlich am Rennen teilnahm und natürlich außerhalb der offiziellen Wertung schwamm.

Der Verein Round Table Glückstadt veranstaltete das Entenrennen für einen guten Zweck. Zu gewinnen gab es selbstverständlich auch etwas.

Glückstädter und Besucher konnten im Vorhinein ein Entenlos für fünf Euro erwerben. Alle Tiere seien restlos verkauft worden, so der Moderator der Veranstaltung vor Ort. "Wir haben seit Jahr und Tag eine Gewinnquote von 10 Prozent, das heißt, jedes zehnte Los gewinnt." Hauptgewinn: ein Balkonkraftwerk!

Rassistisches Gegröle auf Sylt - Staatsanwaltschaft ermittelt weiter
Schleswig-Holstein Rassistisches Gegröle auf Sylt - Staatsanwaltschaft ermittelt weiter

Für die musikalische Untermalung des Rennens sorgte der Rapper GalaxyBoy aus Glückstadt.

Die Gewinner-Enten findet Ihr auf der Website vom Veranstalter Round Table. Die Preise können bei "Spielzeug Meiners" in Glückstadt abgeholt werden.

Titelfoto: TAG24/Nora Petig

Mehr zum Thema Schleswig-Holstein: