Tödlicher Unfall: Fußgänger (†43) wird angefahren und stirbt - Fahrer flüchtet

Flensburg - Eine schreckliche Szene muss sich am gestrigen Donnerstagabend in der Mürwiker Straße in Flensburg abgespielt haben: Ein 43-Jähriger wurde von einem noch unbekannten Gefährt überfahren und erlag wenig später seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus. Die Polizei sucht Zeugen.

Wer das Unfallopfer (†43) über- oder angefahren hat, ermittelt nun die Polizei. (Symbolbild)
Wer das Unfallopfer (†43) über- oder angefahren hat, ermittelt nun die Polizei. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

Wie die Polizei Flensburg am Freitag mitteilte, hatten Passanten gegen 17.23 Uhr am Straßenrand - im Bereich einer Busspur - eine schwer verletzte Person gefunden und den Notruf gewählt.

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte wurde der schwer verletzte und nicht ansprechbare Mann umgehend in eine nahe gelegene Klinik transportiert. Doch die Hilfe kam zu spät, der 43-Jährige erlag kurz darauf seinen Verletzungen.

Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass der Fußgänger angefahren oder sogar überfahren wurde.

Wichtige Brücke über die Elbe nach Hangrutsch gesperrt
Schleswig-Holstein Wichtige Brücke über die Elbe nach Hangrutsch gesperrt

Womit ist noch unklar, der mutmaßliche Unfallverursacher hat sich unerlaubt vom Tatort entfernt. Ein Sachverständiger beschäftigt sich aktuell mit dem Unfallgeschehen.

Der Verkehrsermittlungsdienst Flensburg und die Staatsanwaltschaft Flensburg haben die weiteren Ermittlungen übernommen.

Wer etwas gesehen hat oder Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0461/4840 bei der Polizei Flensburg zu melden.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Schleswig-Holstein: