Jugendlicher verschwindet im Wald: Suche bei Eiseskälte nimmt Happy End

Schmiedefeld am Rennsteig - In Schmiedefeld am Rennsteig hat die Suche nach einem vermissten Jugendlichen ein glückliches Ende genommen.

Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort, um nach dem Vermissten zu suchen.
Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort, um nach dem Vermissten zu suchen.  © NEWS5 / Ittig

Zu der Suchaktion war es am Sonntagnachmittag gekommen, nachdem ein 17-Jähriger mit einer geistigen Beeinträchtigung nach einer kurzen Pause nicht mehr auffindbar war.

Die Gruppe sowie die Betreuer des Teenagers schlugen daraufhin Alarm und informierten die Einsatzkräfte.

Wenig später trafen Polizei und Feuerwehr und die Bergwacht ein. Anschließend suchten rund 35 Einsatzkräfte bei Eiseskälte nach dem vermissten 17-Jährigen.

Beißender Geruch in Pößneck: Labor hat "Substanz" untersucht, Kripo ermittelt!
Thüringen Beißender Geruch in Pößneck: Labor hat "Substanz" untersucht, Kripo ermittelt!

Um sich besser und schneller fortzubewegen wurden Schneemobile und Quads eingesetzt. Auch eine Drohne kam unterstützend zum Gebrauch.

Die großangelegte Suche nahm in der Folge ein glückliches Ende. Ein Reporter hatte den Angaben nach den Vermissten auf einem Parkplatz am Wald entdeckt. Die Einsatzkräfte versorgten den Jugendlichen danach vor Ort mit einem Getränk und setzten ihn ins Auto, damit er sich aufwärmen konnte.

Im Anschluss wurde der Gesuchte zur Sammelstelle zurückgebracht.

Titelfoto: NEWS5 / Ittig

Mehr zum Thema Thüringen: