Es wird heiß: Warnung vor starker Hitzebelastung in Thüringen

Erfurt - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für ganz Thüringen eine amtliche Hitzewarnung herausgegeben.

In Thüringen werden in den kommenden Tagen Temperaturen bis zu 30 Grad Celsius vorhergesagt. Wer kann, sollte sich deshalb vor der Hitze schützen. (Symbolfoto)
In Thüringen werden in den kommenden Tagen Temperaturen bis zu 30 Grad Celsius vorhergesagt. Wer kann, sollte sich deshalb vor der Hitze schützen. (Symbolfoto)  © 123RF/rafaelbenari

Nach Angaben des DWD gilt die Warnung am Dienstag von 11 bis 19 Uhr, insbesondere für Regionen unter 800 Metern. Grund dafür ist unter anderem die hohe Luftfeuchtigkeit, die dazu beiträgt, dass sich die Hitze besonders belastend anfühlt.

Die Meteorologen warnen davor, dass die starke Hitzebelastung für den menschlichen Körper gefährlich werden und zu einer "Vielzahl von gesundheitlichen Problemen führen" könne.

Um sich vor der Wärme zu schützen wird geraten, ausreichend zu trinken und die eigenen vier Wände oder den Arbeitsplatz möglichst kühl zu halten. Wer kann, sollte auch die Hitze meiden.

Ununterbrochene Regenflut in Thüringen? So wird das Wetter am Wochenende
Thüringen Wetter Ununterbrochene Regenflut in Thüringen? So wird das Wetter am Wochenende

Bis Donnerstag rechnet der DWD mit Tageshöchstwerten bis zu 30 Grad Celsius. Dabei ist es häufig bewölkt, immer wieder sind Schauer und Gewitter möglich - teils besteht Unwettergefahr.

Hohe Temperaturen zum Beispiel im Juni und Juli haben in den vergangenen Jahren zugenommen. Auch die Zahl der Hitzetage ist angestiegen. Von einem solchen Tag sprechen Meteorologen bei Temperaturen ab 30 Grad Celsius. Während des von 1990 bis 2009 insgesamt 90 dieser Tage gab, sind zwischen 2010 und 2021 insgesamt 126 Hitzetage registriert worden.

Experten führen diese Entwicklung auf den Klimawandel zurück.

Titelfoto: 123RF/rafaelbenari

Mehr zum Thema Thüringen Wetter: