Fußgänger auf Bundesstraße von Auto erfasst: 26-Jähriger schwer verletzt, Fahrer flüchtet

Gera/Suhl - Die Polizei in Gera sucht nach einem Unfall am Nikolaustag Zeugen. Ein Fußgänger wurde von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Der Fahrer? Flüchtete!

Der 26-Jährige wurde schwer verletzt in ein Klinikum gebracht. (Symbolbild)
Der 26-Jährige wurde schwer verletzt in ein Klinikum gebracht. (Symbolbild)  © Boris Roessler/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde der Mann gegen 22.30 Uhr auf der Bundesstraße 92, in der Nähe der Fußgängerampel zur Zwötzener Straße, von einem roten Opel Corsa (Baujahr 2007 bis 2014) erfasst.

Den Angaben nach flüchtete der Fahrer des Opels nach dem Zusammenstoß unerlaubt von der Unfallstelle.

Der Fußgänger wurde laut Polizei durch den Aufprall schwer verletzt. Er musste in ein Klinikum gebracht werden.

Versuch, wieder auf Fahrbahn zu gelangen, endet tragisch: Biker tot, Motorrad Totalschaden
Thüringen Unfall Versuch, wieder auf Fahrbahn zu gelangen, endet tragisch: Biker tot, Motorrad Totalschaden

Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Gesucht werden insbesondere Personen, die Angaben zum flüchtigen Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können.

Zudem bitten die Beamten jene, die den Fußgänger vor dem Unfall gesehen haben, sich ebenfalls zu melden. Hinweise nimmt die Polizei Gera unter der Telefonnummer 0365-8290 (Aktenzeichen: 0319040/2023) entgegen.

Toyota-Fahrer übersieht Senior

Schwer verletzt wurde am Abend des 6. Dezember auch ein 87-jähriger Fußgänger im südthüringischen Suhl. Laut Polizei hatte ein 79-jähriger Toyota-Fahrer den die Straße überquerenden Senior übersehen. Es kam zum Zusammenstoß.

Der Fußgänger krachte auf die Windschutzscheibe. Schwer verletzt musste er in ein Klinikum gebracht werden.

Titelfoto: Boris Roessler/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: