Motorrad wird bei Unfall über 50 Meter in den Wald geschleudert: 22-Jähriger schwerst verletzt

Hildburghausen - In der Nacht zu Sonntag ist es bei Hildburghausen (Landkreis Hildburghausen) zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Laut Polizeiangaben wurde der Fahrer schwerst verletzt in das Klinikum nach Suhl gebracht. (Symbolbild)
Laut Polizeiangaben wurde der Fahrer schwerst verletzt in das Klinikum nach Suhl gebracht. (Symbolbild)  © 123RF/teka77

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 1.30 Uhr auf der L1134 zwischen Hildburghausen und Schleusingen.

In einer Rechtskurve kam ein 22-jähriger Motorradfahrer mit seiner 175 PS-starken Maschine nach links von der Fahrbahn ab.

Das Motorrad wurde noch zirka 60 Meter in den Wald geschleudert. Der 22-Jährige wurde schwerst verletzt in das Klinikum Suhl gebracht.

Spritztour mit Freunden geht schief: 15-Jähriger schrottet das Auto seiner Oma
Thüringen Unfall Spritztour mit Freunden geht schief: 15-Jähriger schrottet das Auto seiner Oma

Nach jetzigem Ermittlungsstand ist der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und zudem war die Maschine seit über einem Jahr außer Betrieb gesetzt, teilte die Polizei am Sonntagmittag mit.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern gegenwärtig an, hieß es.

Titelfoto: 123RF/teka77

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: