Hitze in Sachsen - bis es in der Wochenmitte krachen kann

Leipzig - Sachsen schwitzt! Auf das heiße Wochenende folgt ein Hitze-Start in die neue Woche - doch dann kann es krachen.

Regenschirme nicht vergessen: Um die Wochenmitte herum können in Sachsen mal wieder Tropfen vom Himmel kommen.
Regenschirme nicht vergessen: Um die Wochenmitte herum können in Sachsen mal wieder Tropfen vom Himmel kommen.  © Sebastian Kahnert/dpa

Gut hat's aktuell, wer sich in einem Schwimmbad oder See erfrischen kann - denn wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, werden am Montag Sonnenschein und Höchsttemperaturen von 28 bis 31 Grad erwartet.

Immerhin: Die Nächte kühlen schon deutlich ab - bei vorhergesagten Tiefstwerten zwischen 17 und 11 Grad lässt es sich doch schlafen.

Auch am Dienstag zeige sich das Wetter bei 28 bis 31 Grad noch einmal von seiner Sommerseite. Laut Meteorologen schieben sich von Westen her allerdings zunehmend Wolken vor die Sonne.

Wetter in Berlin und Brandenburg: Frühling, bist Du es?
Wetter Deutschland Wetter in Berlin und Brandenburg: Frühling, bist Du es?

In der Nacht zu Mittwoch ist dann erst mal Schluss mit Trockenheit: Zwar bleibe es bei Tiefstwerten von 18 bis 13 Grad "in der Oberlausitz wahrscheinlich niederschlagsfrei", so der DWD, doch sonst komme "im Verlauf gelegentlich Regen, teils schauerartig oder gewittrig verstärkt" auf den Freistaat zu.

Blitz und Donner

Regenschirme sollten auch am Mittwoch nicht zu Hause bleiben: Den Wetterexperten nach wird's zeitweise nass, örtlich müsse auch mit Gewittern gerechnet werden. Dazu gehe die Temperatur auf Höchstwerte zwischen 22 und 25 Grad zurück.

Schon am Donnerstag dürfen Gummistiefel und Regenjacke dann wieder im Schrank verstaut werden - dennoch sinke das Quecksilber auf abgekühlte 18 bis 21 Grad.

Ob der Sommer sich danach wohl noch zu einem letzten Intermezzo hinreißen lassen wird?

Titelfoto: Montage: Sebastian Kahnert/dpa; wetteronline.de

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: