Wetter in NRW: Milde Temperaturen könnten für Rekord-Oktober sorgen!

Essen - In Nordrhein-Westfalen bleibt es in den kommenden Tagen weiter ungewöhnlich warm.

Der Herbst kommt derzeit in Nordrhein-Westfalen mit ungewöhnlich hohen Temperaturen um die Ecke.
Der Herbst kommt derzeit in Nordrhein-Westfalen mit ungewöhnlich hohen Temperaturen um die Ecke.  © Daniel Vogl/dpa

Der Samstag sei den Aussichten nach mit Werten von 21 bis 24 Grad sehr mild, sagte Jana Beck, Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Der Sonntag beginne örtlich mit Nebel, der sich im Verlauf des Vormittags auflöse. Danach gebe es einen Mix aus Sonne und Wolken, Regen werde nicht erwartet. Der Wetterdienst rechnet mit Temperaturen zwischen 21 bis 23 Grad. Am Montag sinken die Temperaturen in Nordrhein-Westfalen ein wenig auf 17 bis 19 Grad ab.

Damit könnte dieser Oktober in Nordrhein-Westfalen laut DWD wohl der wärmste Oktober seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1881 werden. Ob der diesjährige Oktober der wärmste in der Geschichte des Bundeslandes wird, zeigt sich kommende Woche.

Polarluft bringt Frost nach Frankfurt und Hessen: Warnung vor Glätte!
Wetter Polarluft bringt Frost nach Frankfurt und Hessen: Warnung vor Glätte!

Aktuell liege das Monatsmittel bei 13,1 Grad, sagte Beck. Die überaus milden Temperaturen über einen längeren Zeitraum im Oktober bezeichnete die Meteorologin als ungewöhnlich.

Seit 1881 wird nach Angaben des DWD stündlich die Temperatur gemessen. Aus den 24 Werten eines Tages werde dann ein Mittelwert berechnet. Mit den Tageswerten eines Monats werde das Monatsmittel bestimmt. Im bislang wärmsten Oktober sei 2001 ein Mittelwert von 13,4 Grad gemessen worden.

Titelfoto: Daniel Vogl/dpa

Mehr zum Thema Wetter: