Grausame Bilder: Kinder stecken Hund angezündeten Böller ins Maul

San Lorenzo (Paraguay) - Eine Gruppe von Kindern spielte mit Feuerwerkskörpern in der Stadt San Lorenzo in Paraguay. Dann kamen sie auf eine brutale Idee: Sie steckten einem Hund einen angezündeten Böller ins Maul und sahen dabei zu, wie der Feuerwerkskörper explodierte, berichtet der "Mirror".

Der Hund blutete stark aus dem Maul.
Der Hund blutete stark aus dem Maul.  © Facebook/Screenshot/Celeste Florentin Aponte

Auf ihrer Facebook-Seite schreibt die Tierschützerin Celeste Florentin Aponte am Mittwoch was geschah und veröffentlichte ein so grausames Bild von dem Vierbeiner, das an dieser Stelle nur stark gepixelt gezeigt werden kann.

Zu sehen ist auf dem Original-Bild die verbrannte Zunge des Hundes und das Blut, das aus seinem Maul fließt. Aufnahmen, die nach der Behandlung bei der Tierärztin Dalia Benitez entstanden, lassen zunächst aufatmen.

Die Blutungen sind gestoppt und der Hund scheint wieder in besserer Verfassung zu sein. Dennoch schreibt der "Mirror", dass das arme Tier bei dem feigen Böller-Angriff mehrere Knochenbrüche in seinem Maul erlitt.

Bleibt zu hoffen, dass sich der Hund vollständig regeneriert und die grausame Attacke irgendwann hinter sich lassen kann.

Der Hund nach seiner Behandlung.
Der Hund nach seiner Behandlung.  © Facebook/Screenshots/Celeste Florentin Aponte

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0