Jetzt kommt's dick! Temperatur-Sturz und sogar Schnee erwartet Top Neue Sorgen um Jan Ullrich: Ist er pleite? Top Am Sonntag stürmen alle in diesen MediaMarkt. das ist der grund! 4.045 Anzeige Andreas Gabalier im Dschungelcamp? Jetzt spricht der Schlagersänger Top Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 7.268 Anzeige
8.114

Rocker-Schießerei in Köln: Boss lässt Lamborghini stehen, Razzia bei Hells Angels

Nach Schüssen auf Bandidos in Köln: Polizei bei Hells Angels

Bei der Schießerei in Köln-Humboldt-Gremberg wurden zwei Rocker der Bandidos verletzt. Die Polizei soll ein Clubhaus der Hells Angels durchsucht haben.

Köln - Nach der mutmaßlichen Rocker-Schießerei auf offener Straße in Köln-Humboldt-Gremberg sollen Staatsanwaltschaft und Polizei in der Nacht zu Mittwoch ein Hells-Angels-Haus kontrolliert haben.

Der weiße Lamborghini soll dem Kölner Bandidos-Boss gehören. Er ließ ihn stehen.
Der weiße Lamborghini soll dem Kölner Bandidos-Boss gehören. Er ließ ihn stehen.

Die Schüsse peitschten gegen 15.30 Uhr durch Köln-Humboldt-Gremberg. Die fliegenden Kugeln trafen zwei Männer, ein parkendes Auto (TAG24 berichtete).

Die Opfer: Offenbar Mitglieder der Rockergruppe Bandidos. Der eine soll sogar der Kölner Bandidos-Boss Aykut Ö. sein, berichtet BILD.

Die Angeschossen brachten sich zu Fuß in Sicherheit und ließen einen weißen Lamborghini mit Kölner Kennzeichen zurück.

Die Polizei übernahm vor Ort die Ermittlungen, sicherte das Areal an der Ecke Gießener Straße und Usinger Straße.

Nach TAG24-Informationen erlitt einer der Opfer schwere Verletzungen. Beide kamen in eine Klinik.

Der unbekannte Schütze flüchtete mit einem Auto vom Tatort, so die Polizei. Laut unbestätigten Information soll der Mann einen Audi-R8 gefahren haben.

In der Nacht zu Mittwoch folgte eine Razzia, berichtet der Bonner Generalanzeiger. Demnach durchsuchten die ermittelnde Staatsanwaltschaft Köln und die Polizei offenbar ein Clubhaus der Hells Angels in Köln. Die Rockergruppe ist mit den Bandidos verfeindet.

Gegenüber TAG24.de verwies die Polizei Köln auf die Staatsanwaltschaft. Die wiederum war am frühen Morgen noch nicht erreichbar.

Die Rocker-Konflikte schwelen in Köln: Erst Ende Februar fielen Schüsse auf offener Straße am Rudolfplatz. Drei Männer sollen in der Nacht zum 26. Februar 2018 auf ein leerstehendes Lokal geschossen haben.

Die Polizei konnte die mutmaßlichen Schützen im Anschluss festnehmen. Sie hatten Kontakte in die Rockerszene.

Die Polizei sucht zu Schießerei noch dringend Zeugen. Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter der Telefonnummer 0221 229-0 entgegen.

Ein unbeteiligtes Auto wurde von einer Kugel getroffen.
Ein unbeteiligtes Auto wurde von einer Kugel getroffen.

Fotos: Miklos Laubert/bf-koeln-einsaetze.de

Nach mehr als 30 Jahren: ARD-Moderator Gerhard Delling macht Schluss Top Milliarden-Auftrag im Irak: Durchkreuzt Trump die Pläne von Siemens? Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 6.362 Anzeige Nach tödlichem Messerangriff auf junge Frau: Ex-Freund weiter auf der Flucht Neu VOX-Serie bringt diese beiden Schauspieler zusammen! Neu Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 10.471 Anzeige Tagelanger Einatz: Feuerwehr kämpft gegen erneutes Waldbrand-Inferno Neu Linienbus kracht in Haus: Mindestens 11 Tote und 24 Verletzte Neu Mit einer 5-Euro-Spende für HOPE kannst Du diesen Traumurlaub gewinnen 2.342 Anzeige Zu wenig Wasser! Im Bodensee hat sich eine Insel gebildet Neu Medikamenten-Zoff: Darum könnt Ihr keine Pillen aus dem Automaten ziehen! Neu Suche hat nach fünf Jahren endlich ein Ende: Bundespolizei gelingt Coup Neu Bayern auswärts aus der Krise? Niko Kovac und Co. gefordert Neu "In aller Freundschaft": Darum ist der 20. Oktober ein wichtiger Tag für die Sachsenklinik-Fans Neu Lebenserwartung: So alt werden Babys in NRW Neu Trauriger Trend: Deshalb trinken Frauen in Hamburg am meisten Neu
Extrem-Paddlerin: Reise im Kajak soll neun Jahre dauern! Neu Aus diesem besonderen Grund sendet die NDR-Talkshow am Freitag live! Neu Holla die Tanzfee: So sexy zeigt sich Neu-Mama Motsi Mabuse Neu Kaltblütig und grausam: Schwangere in Flüchtlingsunterkunft niedergestochen Neu Blutige Hinrichtung vor Gerichtsgebäude: Was war das Motiv? Neu Schlaflos in Berlin: Baby Ben-Matteo lässt Mama Denise keine Ruhe Neu Kommt bald die steuerliche Förderung für E-Bikes und Räder als Dienstfahrzeug? Neu Unglaublich, welchen Rekord diese Frau in 125 Tage schaffte! Neu GroKo-Zoff um Abtreibungen: CDU und CSU bestehen auf Paragraf 219a Neu Ausländer-Hasser (20) drischt mit Hammer auf Zuwanderer ein Neu Herzlos! Kater "Boris" mit Brief an Autobahn ausgesetzt Neu Elefanten-Polo nach Vorwürfen der Tierquälerei eingestellt Neu Einziges Open-Air im Osten: Silbermond kommt nach Chemnitz Neu Brandanschlag auf türkisches Restaurant: Wer steckt dahinter? Neu Großeinsatz bei Leipzig: Vermummte Spezialeinheit rückt aus 7.456 Traktor fängt plötzlich Feuer und fackelt komplett ab 2.733 Aus Syrien gerettet: Die Weißhelme sind in Deutschland! 3.092 Markus (†22) bei Streit in Köthen gestorben: Anklage gegen Teenie-Duo erhoben 2.573 Ägyptische Studentin (†22) gerammt und rassistisch beschimpft! Anklage gegen Todesfahrer 2.258 Schlimmes Busunglück: Dutzende Kinder schwer verletzt 7.140 Morddrohung: Anleitung zum Bombenbau bei Schüler gefunden! 1.575 Pferde-Ripper schneidet 30-Zentimeter-Wunde in Tier 1.434 Die leckerste Diät der Welt: Trinkt Wein, esst Schokolade! 1.201 Brandstiftung? Verfahren gegen Kraftklub-Star eingestellt 2.061 Konzert von "Feine Sahne Fischfilet" verboten! 14.778 Ab 2019! Neues Gesetz entlastet Krankenversicherte um Milliarden 7.895 Junge postet verstörenden Whats-App-Status und löst Polizei-Einsatz aus 3.442 Ex-Nationalspieler packt aus: Kasten Bier, Flasche Whiskey und Pulle Wodka, dann ging er zum Training! 5.139 Nackte Tatsachen! Mutter will Möbel verkaufen und begeht peinlichen Fehler 5.606 Baby-News beim BVB! Marco Reus und seine Freundin erwarten ein Kind 2.465 Zwei Tonnen Cannabis an Mautstelle entdeckt 1.332 So will der Berliner Senat gegen explodierende Mietpreise vorgehen 106 Geben die Stützen nach, versinkt eine Ostsee-Attraktion im Meer 3.605