Sexsüchtige verrät, wie Ihr Männern mit Dirty Talk richtig einheizt

Sydney - Sex gilt nicht umsonst als die schönste Nebensache der Welt. Doch was sollte tun, um gemeinsam mit dem Partner so richtig in Stimmung zu kommen? (S)expertin Nadia Bokody hat sich so ihre Gedanken rund um das Thema Dirty Talk gemacht und Tipps für die Ladys in aller Welt parat.

Nadia Bokody hat eine Kolumne über Sex - die schönste Nebensache der Welt.
Nadia Bokody hat eine Kolumne über Sex - die schönste Nebensache der Welt.  © Instagram Screenshot NadiaBokody

Die Australierin schlägt vor, durch ein paar freche und versaute Sprüche den Liebsten in Fahrt zu bringen, es dabei aber bloß nicht zu übertreiben.

Dabei nimmt die Journalistin, die auf She Said eine regelmäßige Kolumne zum Thema Liebe, Sex und Zärtlichkeit führt, die Leserinnen-Zuschrift einer schüchternen Frau als Ausgangspunkt für ihre Erläuterungen.

Vielleicht stellen sich ja viele Damen die Frage, wie man dem Liebesspiel durch Worte einen zusätzlichen Kick verleihen könnte. Die Antwort findet nun Bokody, die als Sexsüchtige über reichlich Erfahrung in Sachen Schäferstündchen verfügt.

"Der beste Weg für 'Dirty Talk', ist ein Mittel zu finden, das zwischen einem selbst und einem Charakter liegt", schreibt Bokody und nennt als Beispiele dafür ein unterwürfiges Schulmädchen oder eine bestimmende Domina, je nachdem, ob es die Frauen vorziehen, die Kontrolle im Bett zu übernehmen, oder dies den Herren der Schöpfung zu überlassen.

Dirty Talk beim Sex: Versaut soll es klingen, nicht wie bei einer medizinischen Untersuchung

Nicht nur mit heißen Dessous, auch mit flotten und kessen Worten, findet das Spiel der Verführung statt.
Nicht nur mit heißen Dessous, auch mit flotten und kessen Worten, findet das Spiel der Verführung statt.  © 123RF / Roman Samborskyi

Für die Rolle des Schulmädchens hat sie sogar einen entsprechenden Vorschlag.

"Ich war sehr böse. Ich denke, du solltest mir den Hintern verprügeln. Kannst du mich bestrafen?", wäre ein Dirty-Talk-Ansatz, an den Bokody denkt. Sie findet so etwas kreativ und verspielt, allerdings noch nicht übertrieben.

Platte Porno-Phrasen wie: "Ich brauche deinen Liebesstab in mir", "Dein großer Penis muss in meine [...]Vagina", findet die Sex-Journalistin dann doch des Guten ein wenig zu viel und bekommt eher das Gefühl es mit einer medizinischen Untersuchung als mit körperlichen Gelüsten zu tun zu haben.

Umgangssprachliche Begriffe wie "Muschi" oder "Schwanz" würden ihrer Ansicht nach dem Dirty Talk etwas Spielerisches verleihen. Apropos Spiel: Eine schmutzige und ausformulierte Fantasie könnte die nächste Stufe des versauten Anheizens beim oder vor dem Geschlechtsverkehr sein.

Nadia Bokody rät vor dem Dirty Talk jedoch jeder Frau dazu, mit dem Partner ein Gespräch zu führen und sexuelle Wünsche zu kommunizieren. Dann lieber vor dem Sex als mittendrin, damit beide auch Grenzen abstecken können. Dies sei besser, als zu hoffen, dass die andere Person die eigenen Gedanken lesen wird. Das ist nämlich nur selten der Fall.

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0