Pleite vor Gericht! "Thüringer Klöße"-Sänger steht vor neuem Problem

Suhl/Zella-Mehlis - Mit seinem Song über das Thüringer Nationalgericht war Fritz Wagner mit 14 Jahren zu einem Youtube-Hit geworden. Jetzt sollte seine Karriere wieder Fahrt aufnehmen, doch da gibt es einige Hindernisse.

Fritz wurde mit 14 Jahren zu einer kleinen Youtube-Sensation. Sein Song über die Thüringer Klöße hat fast neun Millionen Klicks.
Fritz wurde mit 14 Jahren zu einer kleinen Youtube-Sensation. Sein Song über die Thüringer Klöße hat fast neun Millionen Klicks.

Denn der mittlerweile 19-jährige Fritz liefert sich seit Monaten einen erbitterten Rechtsstreit mit seiner Managerin. (TAG24 berichtete)

Fritz hatte mit 18 einen neuen Fünfjahresvertrag unterschrieben und fühlt sich jetzt über den Tisch gezogen. Hohe Provisionen und die lange Laufzeit gefallen ihm nicht mehr, auch einen neuen Manager hat er schon gefunden, mit dem er wieder anfangen will Musik zu veröffentlichen. Seine aktuelle Managerin klagte gegen die Vertragsauflösung.

Jetzt kam es am Mittwoch zum Urteilsspruch am Gericht in Suhl - auch wenn keine der beiden Parteien zur Verkündung erschienen war. Der Richter sah die Sache dennoch sehr klar und gab Fritz Managerin Recht, so inSuedthueringen.de. Mit seinen 18 Jahre stand Fritz bei der Unterzeichnung nicht mehr unter Welpenschutz und hätte sich auch ohne Erfahrung in solchen Dingen über die Konsequenzen bewusst sein müssen.

Seine Managerin wollte sich nach dem Urteil nicht äußern, will erst einmal abwarten, ob auch alles rechtskräftig ist. Fritz zeigte sich enttäuscht, überlegt ob er Berufung einlegt.

Klar scheint aber, dass zwischen Managerin und Künstler keine gute Stimmung mehr herrscht. Und darauf eine neue Karriere aufzubauen wird wohl zum großen Problem werden.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0