"The Biggest Loser"-Kandidatin aus Dresden: Kriegt sie im TV ihr Fett weg?

Dresden - Wird sie "The Biggest Loser"? Die Dresdner Lebensmittel-Verkäuferin Linda (25) hat es zumindest schon mal unter die Top 50 der Sat.1-Erfolgsshow geschafft, in der ab 3. Februar immer sonntags (13 Folgen, 16.25 Uhr) kräftig abgespeckt wird.

Selbstbewusst steht Linda zu ihren Pfunden. Trotzdem sagt sie ihnen den Kampf an.
Selbstbewusst steht Linda zu ihren Pfunden. Trotzdem sagt sie ihnen den Kampf an.  © SAT.1/Benedikt Müller

"The Biggest Loser" wiegt schwer - in zehn Jahren rückten 181 Kandidaten ihren Fettpolstern zu Leibe. Reduzierten ihr Gewicht um insgesamt fast sieben Tonnen! Vor den Augen von rund drei Millionen Zuschauern je Folge.

Nun kämpft Linda (138 Kilo) im Münchner Boot-Camp um den Einzug ins andalusische Abnehm-Camp. Nur 18 der 50 Kandidaten fliegen an die spanische Südküste.

Linda hat ihrem inneren Schweinehund den Kampf angesagt. "Ich habe mich im vorigen Jahr für das Camp beworben. Mein Ziel: unter 100 Kilo kommen. Ich will einfach fitter und agiler werden, mich nicht mehr so müde und schlapp fühlen. Vom Camp erhoffe ich mir einen echten Motivationsschub." Auch über die Abnehm-Show hinaus.

Ob Linda die Show als Siegerin mit 50.000 Euro in der Tasche verlässt, darf sie nicht verraten. Wohl aber:

"Ich gehe immer sonntags auf die Waage. Und ich habe in meinem Kleiderschrank schon mal Platz für neue Klamotten gemacht ..."

Ex-Kickbox-Weltmeisterin Christine Theiss (38, v.l.) trainiert mit Mareike Spaleck (32) und Ramin Abtin (46) die dicken Show-Kandidaten.
Ex-Kickbox-Weltmeisterin Christine Theiss (38, v.l.) trainiert mit Mareike Spaleck (32) und Ramin Abtin (46) die dicken Show-Kandidaten.  © SAT.1/Benedikt Müller

... und hier kann sie gesund kochen lernen

In ihrem kuscheligen 50-Quadratmeter-Studio zeigt sie ab sofort Gästen, wie man gesund und trotzdem lecker kochen kann.
In ihrem kuscheligen 50-Quadratmeter-Studio zeigt sie ab sofort Gästen, wie man gesund und trotzdem lecker kochen kann.  © Eric Münch

Samstag eröffnet Fitness-Trainerin Dana Burde (35) ihr Kochstudio "Ma(h)l anders" in Radebeul. Ihr selbst formuliertes Ziel: gesunde Ernährung gesellschaftsfähiger machen.

"Die meisten wissen ja, was gesunde Ernährung ist", sagt Dana. "Aber an der Umsetzung hapert's." Genau da will sie ansetzen, ihren Gästen zeigen, wie man schnell, schmackhaft und trotzdem gesund kochen kann. "Die Figur beginnt schließlich in der Küche", sagt die Frau, die zudem als Fitness-Coach arbeitet, in "Drill Sergeant"-Manier schon mal ganze Fußballmannschaften über Sportplätze scheucht.

Bei den Zutaten für ihre Gerichte achtet die sportliche Blondine penibel darauf, dass sie so unverarbeitet wie möglich, dazu möglichst kohlenhydratarm sind. "Ich koche auch nur mit saisonalem Gemüse und Obst." Zur Eröffnung können Interessierte heute zwischen 16 und 20 Uhr im "Ma(h)l anders" (Coswiger Straße 4) vorbeischauen. Am Sonntag lädt sie von 10 bis 14 Uhr zum gesunden Brunch-Buffet ein.

Einige wenige Plätze für den ersten Kochkurs (60 Euro) am 1. Februar sind noch frei: burde.dana@googlemail.com

Hier richtet Dana Burde (35) einen Teller mit Curry-Blumenkohl, Tomaten-Kokos-Soße und Avocadocreme an, serviert dazu Hühnchen in Kartoffel-Parmesan-Mantel.
Hier richtet Dana Burde (35) einen Teller mit Curry-Blumenkohl, Tomaten-Kokos-Soße und Avocadocreme an, serviert dazu Hühnchen in Kartoffel-Parmesan-Mantel.  © Eric Münch

Mehr zum Thema Abnehmen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0