Zeuge kann nicht glauben, was Angler vor seinen Augen mit Baby-Hai anstellt

Palm Cove (Australien) - Schreckliche Bilder aus Down-Under: Vor den Augen von Ryan Dowling hat ein Unbekannter einen Hai auf brutale Weise getötet.

Der unbekannte Angler schlitzte den hilflosen Hammerhai auf.
Der unbekannte Angler schlitzte den hilflosen Hammerhai auf.  © Facebook/ Ryan Dowling

Für den Australier war es der absolute "Horror", als er am Strand von Palm Cove mit ansehen musste, wie ein Angler den kleinen Hammerhai zunächst mit seinem Haken aus dem Wasser fischte und anschließend grundlos quälte. "Was zum Teufel ist heutzutage los mit den Menschen?", fragt der Australier fassungslos.

"Er lachte fies, als er seine Angel eingeholt hat", erinnert sich Ryan. "Dann zog er ein Messer heraus."

Was dann geschah, will man sich eigentlich gar nicht vorstellen: "Er schnitt das süße kleine Baby vom Schwanz bis zu seinem Kopf in zwei Hälften und warf ihn wieder zurück ins Wasser."

Ryan war völlig geschockt: "Es war nicht nötig, ihn zu töten", erklärt er. "Es ist falsch, einen Babyhai umzubringen."

Hinzu kommt, dass das Tier einer bedrohten Art angehört: "Bogenstirn-Hammerhaie sind vom Aussterben bedroht", so Dr. Leo Guida von der Australian Marine Conservation Society. "Wir haben festgestellt, dass ihr Vorkommen in den Gewässern von Queensland um 84 Prozent gesunken ist."

Vor allem für das empfindliche Great Barrier Rief sind die Haie von großer Bedeutung. "Sie sollten so gut wie möglich geschützt werden", so Guida weiter.

Er fordert deshalb jeden Angler auf, dass ein Fisch, der lebend gefangen wurde, "so schnell und so sicher wie möglich wieder ins Wasser zurückgebracht werden sollte."

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0