Er hatte grade Geburtstag: Wagen von 18-Jährigem geht nach Crash in Flammen auf

Melle – Ein Fahranfänger hat am Dienstagabend auf der A30 bei Melle einen schweren Verkehrsunfall verursacht.

Der BMW des 18-Jährigen brannte licherloh.
Der BMW des 18-Jährigen brannte licherloh.  © Polizeiispektion Osnabrück

Der am Tag zuvor grade 18 Jahre alt gewordene Mann wollte laut Polizei gegen 22 Uhr an der AS Melle Ost auf die Autobahn in Richtung Hannover auffahren.

Dabei brach sein BMW aus bislang unbekannten Gründen aus und schleuderte über beide Fahrstreifen in die Mittelschutzplanke.

Der Fahrer und zwei weitere Insassen brachten sich hinter der Außenschutzplanke in Sicherheit. Weil sie die Unfallstelle jedoch nicht absicherten, krachten kurze Zeit später drei Autos in den Unfallwagen. Dieser fing daraufhin Feuer und brannte komplett aus.

Ein 55-jähriger Tesla-Fahrer aus wurde bei dem Crash leicht verletzt und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Vier der fünf beteiligten Autos, darunter drei Totalschäden, mussten abgeschleppt werden.

Die Autobahn war in Richtung Hannover bis 2.40 Uhr voll gesperrt, die Gegenfahrbahn halbseitig. Es entstand ein enormer Sachschaden von rund 125.000 Euro.

Die Beteiligten hatten vergessen, die Unfallstelle abzusichern. (Symbolbild)
Die Beteiligten hatten vergessen, die Unfallstelle abzusichern. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0