19-Jähriger kollidiert mit 29-Jährigem: Beide Fahrer nach Frontalcrash schwer verletzt

Sohland an der Spree - Am Sonntagabend kam es in dem Ort Sohland an der Spree nahe der tschechischen Grenze zu einem heftigen Verkehrsunfall.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren vor Ort.
Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren vor Ort.  © Lausitznews.de

Wie die Polizeidirektion Görlitz gegenüber TAG24 bestätigte, ereignete sich der Frontalcrash gegen 19.30 Uhr auf der Schluckenauer Straße (S116).

Der 29-jährige Fahrer eines tschechischen Ford Mondeo war in Richtung Sohland unterwegs, als ihm ein Skoda Fabia entgegenkam.

In Höhe des Alten Schmiedewegs in einem Kurvenbereich kollidierten die beiden Autos aus noch unbekannter Ursache miteinander.

Drama auf Landstraße: Junger Motorradfahrer stirbt nach bösem Crash
Unfall Drama auf Landstraße: Junger Motorradfahrer stirbt nach bösem Crash

Der Ford-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Er musste per Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

Auch der Skoda-Fahrer (19) wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert. Er wurde ebenfalls schwer verletzt.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Sohland kümmerten sich um die Absperrung der Unfallstelle und um auslaufende Betriebsmittel.

Beide Fahrzeuge wurden durch den Crash stark beschädigt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf circa 10.000 Euro.

Sowohl der Skoda als auch der Ford wurden stark beschädigt.
Sowohl der Skoda als auch der Ford wurden stark beschädigt.  © Lausitznews.de

Der Verkehrsunfallunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Titelfoto: Lausitznews.de

Mehr zum Thema Unfall: