31-Jähriger kracht unter Alkoholeinfluss in parkende Autos und verursacht immensen Sachschaden

Erkrath - Ein 31-Jähriger hat am frühen Sonntagmorgen einen heftigen Unfall und enormen Sachschaden verursacht. Der Mann kam mit seinem Auto von der Straße ab und krachte in einen geparkten VW.

Der rote Audi musste nach dem Unfall abgeschleppt werden.
Der rote Audi musste nach dem Unfall abgeschleppt werden.  © Polizei Mettmann

Demnach sollen Anwohnende gegen 4.25 Uhr wegen eines lauten Knalls aus dem Schlaf gerissen worden sein, teilte die Polizei mit.

Der junge Mann war mit seinem Audi auf der Kempener Straße Richtung Fliederweg unterwegs, als er aus ungeklärten Gründen nach rechts von der Straße abkam. Dort krachte er in einen geparkten VW.

Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurden binnen weniger Augenblicke fünf weitere Autos zum Teil schwer beschädigt.

Reifen geplatzt! VW-Transporter kommt von Straße ab und kracht gegen BMW
Unfall Reifen geplatzt! VW-Transporter kommt von Straße ab und kracht gegen BMW

Nur kurz nach Eintreffen der Beamten bemerkten diese, dass der 31-Jährige mutmaßlich unter Alkohol gestanden haben soll. Ein Atemalkoholtest lieferte schließlich das Ergebnis - der Mann war mit knapp zwei Promille unterwegs und verunfallt.

Wegen einer leichten Verletzung an der Hand musste er anschließend in ein Krankenhaus. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf circa 40.000 Euro. Seinen Führerschein war der Mann im Übrigen ebenfalls los.

Titelfoto: Polizei Mettmann

Mehr zum Thema Unfall: