35-Jähriger fährt über Rot und verursacht heftigen Unfall mit vier Verletzten

Aachen - Auf einer Kreuzung in Aachen kam es am Mittwochabend zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden.

An den am Unfall beteiligten Autos entstanden heftige Schäden, sie mussten allesamt abgeschleppt werden.
An den am Unfall beteiligten Autos entstanden heftige Schäden, sie mussten allesamt abgeschleppt werden.  © Polizei Aachen

Wie die Polizei angab, ereignete sich der Unfall gegen 21.10 Uhr auf der Kreuzung Monheimsallee/Rolandstraße/Ludwigsallee.

Auslöser für den heftigen Crash soll ein 35-Jähriger aus Warmsen (Niedersachsen) gewesen sein, der über eine rote Ampel fuhr und auf der Kreuzung in zwei Autos krachte. Daraufhin kollidierte ein Auto mit einer Ampel und sorgte somit für deren Ausfall auf der gesamten Kreuzung.

Noch ehe die vier Verletzten in ein Krankenhaus transportiert werden konnten, ergaben sich im Rahmen der Ermittlungen Hinweise auf die Einschränkung der Fahrtüchtigkeit des Unfallverursachers. Daher zogen die Einsatzkräfte den Führerschein des 35-Jährigen kurzerhand ein und leiteten ein Strafverfahren ein.

Mehrere Verletzte bei Unfall: Peugeot kracht frontal in Baum
Unfall Mehrere Verletzte bei Unfall: Peugeot kracht frontal in Baum

Für die vier verletzten Personen ging es anschließend in ein Krankenhaus, aus dem sie nach kurzer Behandlung wieder entlassen werden konnten.

Ihre Autos mussten jedoch allesamt abgeschleppt werden. Der Unfallort konnte gegen 0.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Titelfoto: Montage: Polizei Aachen

Mehr zum Thema Unfall: