Abstand falsch eingeschätzt: Autofahrer kracht gegen Traktor und drängt ihn von Straße

Simmerath - Bei einem Unfall in Simmerath (Städteregion Aachen) sind zwei Männer am Mittwoch verletzt worden.

Der Traktor war am frühen Mittwochmorgen infolge des Zusammenstoßes gegen einen Baum gekracht.
Der Traktor war am frühen Mittwochmorgen infolge des Zusammenstoßes gegen einen Baum gekracht.  © Polizei Aachen

Laut Mitteilung der Polizei war ein 64-jähriger Landwirt am frühen Morgen gegen 6.30 Uhr mit seinem Traktor auf der L246 Richtung Simmerath unterwegs.

Hinter dem Mann fuhr ein 76-jähriger Autofahrer aus Monschau, der den Abstand zwischen seinem Wagen und dem Traktor unterschätzte.

In der Folge krachte der Autofahrer in Höhe des dortigen Katastrophenschutz-Zentrums mit seinem Wagen gegen den Hinterreifen der Zugmaschine, die durch den Aufprall von der Fahrbahn gedrückt wurde. "Das hochgefahrene Schneeräumschild des Traktors prallte dann gegen einen Baum am Straßenrand und brachte das Gefährt abrupt zum Stehen", schilderte ein Sprecher der Aachener Polizei.

Tödlicher Unfall! Renault-Fahrer stirbt beim Überholen
Unfall Tödlicher Unfall! Renault-Fahrer stirbt beim Überholen

Beide Männer erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurden vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Unfall fordert hohen Sachschaden

Sowohl der Traktor als auch der Wagen des Rentners waren nicht mehr fahrtauglich und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 9000 Euro.

Bedingt durch den Berufsverkehr kam es rund um die Unfallstelle zu Beeinträchtigungen im Verkehr.

"Inwieweit der Ausfall des Traktors zu Auswirkungen bei der Schneeräumung geführt hat, ist der Polizei nicht bekannt", hieß es abschließend.

Titelfoto: Bildmontage: Polizei Aachen

Mehr zum Thema Unfall: