Auto verunglückt und landet im Graben: Ein Toter und viele offene Fragen

Au am Rhein - Ein 30-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall in der Nähe von Au am Rhein (Landkreis Rastatt) tödlich verunglückt.

Einen mysteriösen Unfall mit Todesfolge untersucht die Polizei im Landkreis Rastatt. (Symbolbild)
Einen mysteriösen Unfall mit Todesfolge untersucht die Polizei im Landkreis Rastatt. (Symbolbild)  © Robert Michael/dpa

Einer Autofahrerin fiel am heutigen Samstagmorgen abseits der L78a zwischen Neuburgweier und Au am Rhein ein VW Golf ins Auge, der allem Anschein nach in einer lang gezogenen Linkskurve von der Straße abgekommen und in einen Graben gefahren war.

Laut Polizeiangaben befand sich das reglose Unfallopfer hinter dem Steuer in seinem Wagen.

Ersten Erkenntnissen zufolge sollen beide Airbags ausgelöst und der Fahrer mit entsprechenden Verletzungen vorgefunden worden sein.

Diebes-Duo rast der Polizei davon - und in den Tod!
Unfall Diebes-Duo rast der Polizei davon - und in den Tod!

Sämtliche Maßnahmen des Notarztes, den Fahrer wiederzubeleben, scheiterten. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von rund 1500 Euro.

Die Unfallursache sei noch Gegenstand der Ermittlungen.

Titelfoto: Robert Michael/dpa

Mehr zum Thema Unfall: