Autofahrer (26) brettert mit BMW gegen Hauswand - Ersthelfer müssen ihn reanimieren

Velbert - Im Kreis Mettmann hat es am gestrigen Mittwochabend einen heftigen Verkehrsunfall gegeben. Ein 26-Jähriger zog sich dabei schwerste Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus.

Der BMW des 26-Jährigen war nach dem Crash ein einziger Totalschaden.
Der BMW des 26-Jährigen war nach dem Crash ein einziger Totalschaden.  © Polizei Mettmann

Der junge Mann war nach Angaben der Polizei um 22.30 Uhr mit seinem BMW auf der Rheinlandstraße in Velbert unterwegs, als er die Kontrolle über das Auto verlor.

Dabei brach das Heck des Fahrzeugs aus und sorgte schließlich für eine heftige Kollision mit einer Hauswand.

Aufgrund der enormen Wucht des Aufpralls verletzte sich der Fahrer lebensgefährlich. Er musste von zwei Ersthelfern noch vor Ort reanimiert werden!

Kleinbus und Auto krachen ineinander: Zwei Personen verletzt
Unfall Kleinbus und Auto krachen ineinander: Zwei Personen verletzt

Nur wenig später wurde er per Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus transportiert. Sein Beifahrer hingegen kam mit leichten Verletzungen davon.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache bereits aufgenommen. Sie schätzt den entstandenen Sachschaden auf 94.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Mettmann

Mehr zum Thema Unfall: