Bewusstloser Mann liegt blutend auf dem Gehweg: Passanten handeln sofort

Velbert - Bei einem Unfall in Velbert (Kreis Mettmann) hat sich ein Radler (52) schwere Verletzungen zugezogen. Passanten eilten dem Mann zur Hilfe und alarmierten einen Notarzt.

Die Polizei sicherte vor Ort die Spuren.
Die Polizei sicherte vor Ort die Spuren.  © Polizei Mettmann

Laut Mitteilung der Polizei war der Fahrradfahrer am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf dem Gehweg an der Birkenstraße unterwegs gewesen, als er auf dem regennassen und abschüssigen Weg die Kontrolle über sein Zweirad verlor.

Der Mann stürzte zu Boden, zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu und blieb bewusstlos liegen. Er hatte keinen Helm getragen, wie die Beamten erklärten.

Passanten fanden den blutenden 52-Jährigen auf dem Gehweg und alarmierten den Notruf. "Nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort wurde der Schwerverletzte ins örtliche Klinikum gebracht, wo er zur stationären ärztlichen Behandlung verblieb", erklärte ein Polizeisprecher.

Von Linienbus erfasst: Fußgänger stirbt trotz Reanimation im Krankenhaus
Unfall Von Linienbus erfasst: Fußgänger stirbt trotz Reanimation im Krankenhaus

An dem Fahrrad entstand ein geringer Sachschaden: Es wurde von den Beamten sichergestellt, wie es hieß.

An dem Fahrrad entstand ein geringer Sachschaden. Es wurde von den Beamten sichergestellt.
An dem Fahrrad entstand ein geringer Sachschaden. Es wurde von den Beamten sichergestellt.  © Polizei Mettmann

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise werden unter der Rufnummer 02051/946-6110 entgegengenommen.

Titelfoto: Polizei Mettmann

Mehr zum Thema Unfall: