Defekter Fiat für Unfall verantwortlich? Frau (59) rast frontal in VW

Leichlingen – Ein technischer Defekt könnte der Grund für einen schweren Unfall in Leichlingen (Rheinisch-Bergischer-Kreis) gewesen sein, der sich am gestrigen Sonntag ereignete.

Ob der Fiat vor dem Unfall einen Defekt hatte, werden weitere Untersuchungen zeigen.
Ob der Fiat vor dem Unfall einen Defekt hatte, werden weitere Untersuchungen zeigen.  © Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Laut Mitteilung der Polizei prallte eine 59-jährige Fiat-Fahrerin aus Burscheid aus bislang ungeklärter Ursache mit einem entgegenkommenden 46-jährigen VW-Fahrer aus Leverkusen zusammen.

Beide Fahrer waren auf der Straße "Freienhalle" in entgegengesetzte Richtungen unterwegs gewesen, als es gegen 13.10 Uhr zu dem Zusammenprall kam.

Die zwei Beteiligten wurden lediglich leicht verletzt, Rettungskräfte brachten sie dennoch zur Überwachung in eine Klinik.

Reanimation misslingt: 32-Jähriger kracht gegen Hauswand und stirbt
Unfall Reanimation misslingt: 32-Jähriger kracht gegen Hauswand und stirbt

Die Autos der beiden wurden schwer beschädigt abgeschleppt. Zuvor kontrollierten Experten die Fahrzeuge, woraufhin sich der Verdacht ergab, dass der Fiat einen technischen Defekt gehabt haben könnte und es daher zu dem Unfall gekommen war.

Der VW Polo musste ebenfalls schwer beschädigt abgeschleppt werden.
Der VW Polo musste ebenfalls schwer beschädigt abgeschleppt werden.  © Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Der weiße Fiat wurde daher für weitere Untersuchungen sichergestellt.

Titelfoto: Montage: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Unfall: