Drei Verletzte nach Karambolage am Stauende: Dacia fängt Feuer!

Rochau - Am Samstagabend kam es nahe Stendal zu einem Verkehrsunfall am Stauende, bei dem drei Personen verletzt wurden. Ein Kleinwagen hatte gebrannt.

Ein Dacia fing am Abend nach einem Verkehrsunfall Feuer.
Ein Dacia fing am Abend nach einem Verkehrsunfall Feuer.  © Polizeirevier Stendal

Gegen 17.35 Uhr hatte sich der Verkehr auf der B189 zwischen Groß Schwechten und Rochau (Sachsen-Anhalt) aufgrund eines vorherigen Unfalls gestaut. Zwei Beteiligte erkannten die Situation und schalteten deshalb ihr Warnblinklicht ein.

Der Unfallverursacher, der in seinem Dacia angerollt kam, sah die Warnung zu spät und rammte ein haltendes Auto, teilte das Polizeirevier Stendal mit.

Insgesamt wurden drei Wagen zusammengeschoben und beschädigt, der Dacia fing plötzlich Feuer.

Teenager klauen Carsharing-Auto, flüchten vor der Polizei und bauen Unfall
Unfall Teenager klauen Carsharing-Auto, flüchten vor der Polizei und bauen Unfall

Die Insassen konnten glücklicherweise alle durch die Polizisten vor Ort in Sicherheit gebracht werden, während die Feuerwehren der umliegenden Ortschaften mit insgesamt 34 Kameraden den Brand löschten, schrieben die Wehren der Verbandsgemeinschaft Arneburg-Goldbeck auf Facebook.

Drei Menschen wurden durch die Karambolage verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Die beteiligten Autos wurden alle massiv beschädigt.

Titelfoto: Polizeirevier Stendal

Mehr zum Thema Unfall: