Fahrschule endet mit Unfall: 20-Jähriger bremst plötzlich wegen Katze - drei Verletzte

Ermsleben - Am Freitagnachmittag krachte eine 31-Jährige im Landkreis Harz in ein Fahrschul-Auto - weil der Fahranfänger den Zusammenstoß mit einer Katze vermeiden wollte.

Der Ford krachte in das Fahrschulauto vor sich, als dieses abrupt abbremsen musste.
Der Ford krachte in das Fahrschulauto vor sich, als dieses abrupt abbremsen musste.  © Polizeiinspektion Magdeburg

Die Frau war gegen 15.45 Uhr in ihrem Ford auf der Welbslebener Straße in Richtung Welbsleben unterwegs, als unmittelbar vor ihr ein 20-jähriger Fahrschüler mit seinem Fahrlehrer (41) die Straße in gleicher Richtung befuhr.

Daraufhin nahm der Unfall laut eines Sprechers der Polizeiinspektion Magdeburg seinen Lauf: Plötzlich rannte eine Katze auf die Fahrbahn, woraufhin der 20-Jährige stark abbremsen musste.

Leider gelang es der 31-Jährigen nicht, den Zusammenstoß mit dem plötzlich stoppenden Auto zu verhindern.

Gegen Baum geprallt und überschlagen: 26-Jährige verletzt sich bei Unfall leicht und landet in Klinik
Unfall Gegen Baum geprallt und überschlagen: 26-Jährige verletzt sich bei Unfall leicht und landet in Klinik

Durch die Kollision entstand an beiden Wagen erheblicher Sachschaden, sodass beide durch einen Abschleppdienst geborgen werden mussten.

Sowohl am Ford als auch am Fahrschulauto entstand erheblicher Sachschaden.
Sowohl am Ford als auch am Fahrschulauto entstand erheblicher Sachschaden.  © Polizeiinspektion Magdeburg
Beide Unfallwagen mussten abgeschleppt werden.
Beide Unfallwagen mussten abgeschleppt werden.  © Polizeiinspektion Magdeburg

Alle drei Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Titelfoto: Polizeiinspektion Magdeburg

Mehr zum Thema Unfall: