Frontal-Crash: 21-Jährige stirbt an Unfallstelle, 23-Jähriger schwer verletzt

Trier - Frontal-Zusammenstoß mit Folgen in Rheinland-Pfalz. Eine 21-jährige Autofahrerin ist bei einer Kollision am Dienstagabend gestorben.

Per Hubschrauber wurde ein Autofahrer (23) ins Krankenhaus gebracht.
Per Hubschrauber wurde ein Autofahrer (23) ins Krankenhaus gebracht.  © Polizeidirektion Trier

Laut Polizei war die junge Frau gegen 18.20 Uhr auf der L175 aus Richtung Leisel kommend in Richtung Siesbach unterwegs. Sie stieß mit einem dunkelfarbenen Fahrzeug, an dessen Steuer ein 23-Jähriger saß, zusammen.

Während der Mann schwer verletzt wurde und per Hubschrauber ins Klinikum kam, verstarb die Frau noch an der Unfallstelle.

Die L175 wurde bis auf Weiteres voll gesperrt und soll erst am Mittwoch gegen 10 Uhr wieder freigegeben werden.

Limbach-Oberfrohna trauert um OB Vogel
Zwickau Limbach-Oberfrohna trauert um OB Vogel

Bei der Bergung der Unfallfahrzeuge half auch die Feuerwehr mit, die mit 64 Kräften vor Ort im Einsatz war.


Die junge Frau, die am Steuer dieses Wagens saß, überlebte die Kollision nicht.
Die junge Frau, die am Steuer dieses Wagens saß, überlebte die Kollision nicht.  © Polizeidirektion Trier

Am heutigen Mittwoch soll ein Sachverständiger die Szenerie begutachten und Aufschluss geben können, wieso es zur tödlichen Kollision nahe Siesbach kam.

Titelfoto: Montage: Polizeidirektion Trier

Mehr zum Thema Unfall: