Herrenloser Lkw-Anhänger mitten auf der A70 sorgt für kuriosen Unfall

Knetzgau - Farbe, wohin man sieht! In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es auf der A70 bei Knetzgau (Unterfranken) zu einem heftigen wie ungewöhnlichen Verkehrsunfall.

Nach dem Verkehrsunfall in der Nacht zu Mittwoch lagen auf der kompletten Fahrbahn der A70 Farbe und Bilderrahmen.
Nach dem Verkehrsunfall in der Nacht zu Mittwoch lagen auf der kompletten Fahrbahn der A70 Farbe und Bilderrahmen.  © News5/Merzbach

Wie ein Sprecher der Feuerwehr berichtet, verlor ein Lkw in der Nacht zu Mittwoch seinen Anhänger auf der A70 in Höhe der Anschlussstelle Knetzgau. Wie genau sich der Anhänger lösen konnte, ist derzeit noch nicht abschließend geklärt. Vermutlich lag ein technischer Defekt des Lastwagens vor.

Kurios: Der Brummifahrer bemerkte erst am nächsten Parkplatz, dass er seine Ladung verloren hatte.

Ein nachfolgender Lkw-Fahrer, der ebenfalls in Richtung Bamberg unterwegs war, sah den herrenlosen Hänger, der sich mitten auf der Fahrbahn befand, zu spät und knallte mit Wucht in diesen hinein.

Sachsens Corona-"Prophet" erwartet diesen Herbst eine noch höhere Infektionswelle
Sachsen Sachsens Corona-"Prophet" erwartet diesen Herbst eine noch höhere Infektionswelle

Dabei riss er sich seinen eigenen Anhänger komplett auf und verlor einen Teil seiner Ladung.

Auf der Autobahn verteilten sich in der Folge Leinenbildrahmen und Farbe auf einer Länge von rund 200 Metern.

Mit Schutzanzügen ausgerüstet, konnte die Feuerwehr später verhindern, dass die Farbe in die Natur läuft.

Der Anhänger des nachfolgenden Lastwagens wurde durch die Kollision nahezu vollständig aufgerissen.
Der Anhänger des nachfolgenden Lastwagens wurde durch die Kollision nahezu vollständig aufgerissen.  © News5/Merzbach

Der Einsatz dauerte bis in die frühen Morgenstunden an. Verletzt wurde bei der Kollision glücklicherweise niemand.

Titelfoto: News5/Merzbach

Mehr zum Thema Unfall: