Horror-Unfall auf Kreisstraße: 18-Jähriger stirbt, zwei Schwerverletzte

Torgelow - Bei einem Frontalcrash zweier Autos zwischen Torgelow und Liepgarten (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ist am Montagabend ein 18-Jähriger ums Leben gekommen. Drei weitere junge Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer.

Ein schwerer Unfall zwischen Torgelow und Liepgarten (Landkreis Vorpommern-Greifswald) hat am Montagabend die Einsatzkräfte beschäftigt. (Symbolbild)
Ein schwerer Unfall zwischen Torgelow und Liepgarten (Landkreis Vorpommern-Greifswald) hat am Montagabend die Einsatzkräfte beschäftigt. (Symbolbild)  © Stefan Puchner/dpa

Nach Informationen der Polizei verlor der 18-Jährige gegen 20.40 Uhr auf der Kreisstraße 75 in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Seat. Der Wagen geriet in den Gegenverkehr und krachte frontal in einen entgegenkommenden Ford.

Letzterer überschlug sich daraufhin und blieb auf dem Fahrzeugdach liegen. Der 21-jährige Fahrer und sein 18-jähriger Beifahrer konnten schwer verletzt aus dem Auto gerettet werden. Während der Bergung fing der Ford an zu brennen.

Der 21-Jährige wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Sein Beifahrer kam ebenfalls in eine Klinik.

Mercedes kracht in Reformhaus: Eine Person verletzt
Unfall Mercedes kracht in Reformhaus: Eine Person verletzt

Der 18-jährige Seat-Fahrer wurde in seinem Wagen eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Sein 17-jähriger Beifahrer wurde leicht verletzt.

Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten war die K75 für etwa fünf Stunden voll gesperrt. Ein Mitarbeiter DEKRA war zur Klärung des Unfallhergangs im Einsatz.

Titelfoto: Stefan Puchner/dpa

Mehr zum Thema Unfall: