Rausch-Unfall: Junge Männer zerstören mehrere Autohaus-Fahrzeuge und flüchten

Leonberg (Kreis Böblingen) - Diese Rausch-Fahrt endete in einer Vollkatastrophe und einem Schaden von rund 130.000 Euro!

Mit dem Kia hinterließen die beiden Männer eine ordentliche Zerstörung.
Mit dem Kia hinterließen die beiden Männer eine ordentliche Zerstörung.  © KS-Images.de/Andreas Rometsch

Am frühen Samstagmorgen kurz vor 6 Uhr waren zwei Männer im Alter von 18 und 24 Jahren in einem Kia ProCeed auf der Berliner Straße von der Südrandstraße kommend in Richtung Stadtpark unterwegs.

Der Fahrer verlor laut Polizei offenbar aufgrund von erhöhter Geschwindigkeit und der Beeinflussung von Betäubungsmitteln die Kontrolle über das Fahrzeug und raste in Richtung eines Autohauses.

Dort krachte der Kia schließlich in sieben ausgestellte Neuwagen.

Tödlicher Unfall in Pirna! Rentnerin von Auto erfasst, Polizei sucht Zeugen
Unfall Tödlicher Unfall in Pirna! Rentnerin von Auto erfasst, Polizei sucht Zeugen

Anstatt die Polizei zu rufen, entschied sich das Duo für die Flucht zu Fuß.

Die Beamten leiteten sofort Suchmaßnahmen nach den jungen Männern ein und konnten die beiden anschließend unverletzt in einer nahe gelegenen Tankstelle ausfindig machen.

Sie mussten sich einer Blutprobe unterziehen.

Mindestens sieben Aussteller-Fahrzeuge wurden beschädigt.
Mindestens sieben Aussteller-Fahrzeuge wurden beschädigt.  © KS-Images.de/Andreas Rometsch

Laut ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden von rund 130.000 Euro. Die Berliner Straße musste zeitweise gesperrt werden während der Aufräumarbeiten.

Titelfoto: KS-Images.de/Andreas Rometsch

Mehr zum Thema Unfall: