Riesiger Windrad-Flügel sorgt für Chaos auf Autobahnkreuz

Moers/NRW - Ein mit einem etwa 80 Meter langen Windradflügel beladener Schwertransporter ist am Autobahnkreuz Moers (A57/A40) liegengeblieben.

Ein mit einem etwa 80 Meter langen Windradflügel beladener Schwertransporter ist am Autobahnkreuz Moers (A57/A40) liegengeblieben.
Ein mit einem etwa 80 Meter langen Windradflügel beladener Schwertransporter ist am Autobahnkreuz Moers (A57/A40) liegengeblieben.  © Arnulf Stoffel/dpa

Gegen 3 Uhr in der Nacht zu Montag war der Auflieger des Transporters gebrochen, der danach nicht mehr weiterfahren konnte.

Mithilfe eines Krans sollte der Windflügel am Montag auf ein anderes Fahrzeug umgeladen werden, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Das Umladen erfolgte mit einem zusätzlichen Kran.

Der defekte Transporter, der unter anderem die Auffahrt von der A40 auf die A57 Richtung Köln blockierte, sollte auf einen Parkplatz geschleppt werden.

Sachsen bekommt schon wieder neue Corona-Regeln: Mehr 2G wird möglich
Sachsen Sachsen bekommt schon wieder neue Corona-Regeln: Mehr 2G wird möglich

Das Autobahnkreuz musste stundenlang gesperrt werden.

Die Sperrungen sollten bis zur Räumung der Unfallstelle am Nachmittag andauern.

Nach Angaben des WDR konnte das Autobahnkreuz gegen 15 Uhr wieder für den Verkehr freigeben werden. Dies teilte die Autobahnmeisterei dem Sender mit.

Mithilfe eines Krans wurde der Windflügel auf ein anderes Fahrzeug umgeladen.
Mithilfe eines Krans wurde der Windflügel auf ein anderes Fahrzeug umgeladen.  © Arnulf Stoffel/dpa

Ein Schwerlasttransporter wurde abgeschleppt

Wegen eines Achsenbruchs konnte der zunächst eingesetzte Schwertransporter nicht mehr weiter fahren. Zusätzlich war die gebrochene Achse teilweise in den Asphalt eingesackt.

Titelfoto: Arnulf Stoffel/dpa

Mehr zum Thema Unfall: