Spektakulärer Unfall: Mini-Fahrer überschlägt sich - und landet wieder auf allen vier Rädern

Troisdorf - Bei einem Unfall in Troisdorf (Rhein-Sieg-Kreis) hat sich ein Mini-Fahrer (21) am Sonntag überschlagen. Der 21-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der silberne Mini landete nach dem Überschlag wieder auf allen vier Rädern.
Der silberne Mini landete nach dem Überschlag wieder auf allen vier Rädern.  © Marius Fuhrmann

Der junge Troisdorfer war am Abend gegen 21.12 Uhr auf dem Willy-Brandt-Ring Richtung Siegburg unterwegs, als er nach Angaben der Polizei in einer Kurve in Höhe der Saarstraße plötzlich an den linken Fahrbahnrand geriet.

In der Folge überschlug sich der Mini des 21-Jährigen und kam anschließend wieder auf allen vier Rädern zum Stehen.

Der Troisdorfer konnte den ziemlich demolierten Kleinwagen eigenständig verlassen. Hinzugezogene Rettungskräfte kümmerten sich um den Autofahrer und brachten ihn zur medizinischen Überprüfung in ein Krankenhaus.

Vier Schwerverletzte nach Frontal-Crash auf Bundesstraße
Unfall Vier Schwerverletzte nach Frontal-Crash auf Bundesstraße

An dem Mini entstand den Angaben zufolge ein Totalschaden. Auch ein Verkehrsschild sei beschädigt worden, so die Beamten, die den insgesamt entstandenen Schaden auf rund 15.500 Euro schätzten.

Während der Unfallaufnahme durch die Polizei musste der Willy-Brandt-Ring in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Die Ermittlungen zur Unfallursache wurden eingeleitet und dauern an, hieß es abschließend.

Titelfoto: Marius Fuhrmann

Mehr zum Thema Unfall: