Tödlicher Crash bei Kassel an Heiligabend: 84-Jähriger stirbt am Unfallort

Kassel/Hofgeismar - Ein Linienbus und ein Auto krachten ineinander - in der Kleinstadt Hofgeismar nördlich von Kassel kam es am gestrigen Heiligabend zu einem tödlichen Unfall.

Tödlicher Unfall in Hofgeismar-Carlsdorf: Der Rettungsdienst konnte einem 84 Jahre alten Autofahrer nicht mehr helfen. (Symbolbild)
Tödlicher Unfall in Hofgeismar-Carlsdorf: Der Rettungsdienst konnte einem 84 Jahre alten Autofahrer nicht mehr helfen. (Symbolbild)  © Boris Roessler/dpa

Der tragische Crash ereignete sich bereits am Morgen des 24. Dezember gegen 9.15 Uhr in Hofgeismar-Carlsdorf, wie die zuständige Polizei in Nordhessen mitteilte.

Demnach war ein 84-Jähriger mit einem Auto aus Richtung des Dorfes Hombressen kommend auf der Kreisstraße 54 unterwegs.

Am Ortsausgang von Hofgeismar-Carlsdorf verlor der Mann aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto geriet auf die Gegenfahrbahn und krachte dort in einen entgegenkommenden Linienbus.

10-Jähriger wird von Schulbus erfasst, zwei Wochen später erliegt er seinen Verletzungen
Unfall 10-Jähriger wird von Schulbus erfasst, zwei Wochen später erliegt er seinen Verletzungen

Für den Autofahrer endete der Zusammenstoß tödlich, er "verstarb noch an der Unfallstelle", wie ein Sprecher erklärte.

Der 23-jährige Fahrer des Busses erlitt einen Schock. Der junge Mann wurde vom Rettungsdienst in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Weitere Personen waren an dem Unfall in Hofgeismar nicht beteiligt, der Linienbus war ohne Fahrgäste unterwegs gewesen. Die K54 wurde infolge des Crashs bis etwa 13.30 Uhr voll gesperrt.

Die Ermittlungen zu dem Unfall durch die Polizei dauern an.

Titelfoto: Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Unfall: