Tragischer Crash: Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle!

Jesingen-Holzmaden - Am heutigen Mittwochmorgen kam es zu einem tödlichen Frontalcrash zwischen einem Auto und einem Lkw. Der Fahrer des Wagens wurde dabei eingeklemmt. Als sein Fahrzeug anfing zu brennen, war er den Flammen schutzlos ausgeliefert - und starb noch vor Ort.

Warum das Auto von der Fahrspur abkam, ist noch nicht bekannt.
Warum das Auto von der Fahrspur abkam, ist noch nicht bekannt.  © 7aktuell.de | Enrique Kaczor

Die Tragödie ereignete sich laut Polizei gegen sechs Uhr auf der L1200 Richtung Kirchheim bei Jesingen-Holzmaden (Kreis-Esslingen).

Der Fahrer eines Hyundai kam von seiner Fahrbahn ab und krachte frontal in einen Mercedes-Benz Actros. Warum der Hyundai-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, ist bislang noch nicht bekannt.

Durch den Unfall wurde der Fahrer des Autos eingeklemmt, das Fahrzeug fing an zu brennen. Die Einsatzkräfte konnten leider nichts mehr für den Autofahrer tun, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Winterliche Glätte: Auto überschlägt sich auf der A115
Unfall Winterliche Glätte: Auto überschlägt sich auf der A115

Der 53-jährige Lkw-Fahrer erlitt nur leichte Verletzungen und wurde anschließend in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Insgesamt beträgt der Sachschaden 100.000 Euro.

Zur Dokumentation des Unfalls wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, die Landstraße war deshalb bis zum Mittag voll gesperrt. Als eine weitere Folge des Unglücks liefen aus beiden Fahrzeugen Öl und Kraftstoffe aus.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.  © 7aktuell.de | Enrique Kaczor

Da die Kraftstoffe auch in das Erdreich an der Unfallstelle gelangten, könnte es sein, das Teile des Bodens ausgehoben werden müssen.

Titelfoto: 7aktuell.de | Enrique Kaczor

Mehr zum Thema Unfall: