Geisterfahrer mit 1,8 Promille auf der A1 unterwegs - mit dem Fahrrad!

Köln – Ein Radfahrer (22) war am heutigen Sonntagmorgen auf der A1 in Köln unterwegs - betrunken und entgegen der Fahrtrichtung!

Ein Fahrfahrer ist auf der A1 in Köln in die falsche Richtung gefahren. (Archivfoto)
Ein Fahrfahrer ist auf der A1 in Köln in die falsche Richtung gefahren. (Archivfoto)  © Thomas Banneyer/dpa

Eine Autofahrerin hatte den jungen Mann gegen 4 Uhr im Tunnel in Köln-Lövenich bemerkt, wie er mit dem Rad auf der linken Spur in die falsche Richtung fuhr, teilte die Polizei mit. Sie wählte den Notruf.

Kurz darauf kam der 22-Jährige in der Ausfahrt der Anschlussstelle an der Aachener Straße einem Streifenwagen entgegen.

Die Beamten stoppten den Falschfahrer und machten einen Alkoholtest. Das Ergebnis: 1,8 Promille.

Unfall A1: Horror-Unfall auf A1: Auto bleibt unter Laster stecken, Fahrer stirbt
Unfall A1 Horror-Unfall auf A1: Auto bleibt unter Laster stecken, Fahrer stirbt

Der Fahrradfahrer musste mit auf die Wache kommen, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

"Der junge Mann zeigte sich selbst erschrocken und konnte sich nicht erklären, wie er auf dem Heimweg von einer Party auf die Autobahn gelangt war", so die Beamten.

Titelfoto: Thomas Banneyer/dpa

Mehr zum Thema Unfall A1: