Heftiger Crash auf A1: Lkw kracht gegen Gefahrgut-Laster - Autobahn voll gesperrt

Gevelsberg - Nach einem Zusammenstoß zwischen zwei Lastwagen musste die A1 bei Gevelsberg (Ennepe-Ruhr-Kreis) am Mittwoch zwischenzeitlich voll gesperrt werden.

Die Kameraden mussten die A1 nach dem Unfall von Trümmerteilen befreien.
Die Kameraden mussten die A1 nach dem Unfall von Trümmerteilen befreien.  © Feuerwehr Gevelsberg

Wie ein Feuerwehrsprecher berichtete, waren die Kameraden gegen 8 Uhr zu dem Crash in Fahrtrichtung Köln alarmiert worden, nachdem ein Lkw bei Gevelsberg auf einen Lastwagen mit Gefahrgutkennzeichnung aufgefahren war.

Glücklicherweise stellte sich vor Ort heraus, dass der Tankwagen zum Zeitpunkt des Unfalls nicht mit Gefahrgut beladen und der Auflieger unbeschädigt geblieben war. Es habe somit keine Gefahr durch auslaufendes Gefahrgut bestanden.

Die beiden Lastwagen-Fahrer blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt und wurden vorsorglich von Rettungskräften betreut. Sie blieben an der Unfallstelle, um die weiteren Maßnahmen zu unterstützen, erklärte der Sprecher.

Unfall A1: Massencrash auf A1 mit mehreren Verletzten!
Unfall A1 Massencrash auf A1 mit mehreren Verletzten!

Hinzu alarmierte Polizisten sperrten die Autobahn vollständig ab, während Feuerwehrkräfte zahlreiche Trümmerteile von der Fahrbahn räumten. Nach rund 60 Minuten konnte die Einsatzstelle dann an die Autobahnpolizei übergeben werden.

Der Tankwagen war zum Zeitpunkt des Unfalls nicht mit Gefahrgut beladen - der Auflieger blieb unbeschädigt.
Der Tankwagen war zum Zeitpunkt des Unfalls nicht mit Gefahrgut beladen - der Auflieger blieb unbeschädigt.  © Feuerwehr Gevelsberg

Die Gevelsberger Feuerwehr war mit 15 Kräften im Einsatz.

Titelfoto: Feuerwehr Gevelsberg

Mehr zum Thema Unfall A1: